Freitag, 17. April 2015

Eis des Monats #1 - Schnelles Vanilleeis ohne Ei - Rezept


Vanilleeis geht immer!


Beim Vanilleeis mag ich die „schnelle Variante“ ohne Ei am liebsten. Es ist gelingsicher, schmeckt fein und ist schnell vorbereitet, der Rest macht die Eismaschine. Du brauchst dazu nicht einmal den Herd einzuschalten. Und das Schöne an Vanilleeis ist, dass es zu so vielem passt, richtig schön wandelbar ist und aus nur 4 Zutaten besteht. Darum gibt es heute das Rezept für schnelles Vanilleeis.


Vanilleeis ohne Ei
Vanilleeis ohne Ei


Rezept für Vanilleeis ohne Ei

Ergibt ca. ½ Liter

80g Zucker
150ml Vollmilch
250ml Vollrahm (Sahne)
1 TL Vanillepaste oder eine Vanilleschote ausgekratzt

Den Zucker zur Milch geben und so lange rühren bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Die Restlichen Zutaten dazugeben und miteinander vermischen. Die Masse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen. Das fertige Eis in einen Behälter füllen und für ca. 3 Stunden in den Tiefkühler stellen.

Und schon steht leckeres Vanilleeis ohne Ei oder andere Bindemittel auf dem Tisch.


Selbst gemachtes Vanilleeis ohne Ei
Selbst gemachtes Vanilleeis ohne Ei


En Guete!

Und welches ist dein Lieblingseis?

Donnerstag, 16. April 2015

Gesund kochen - ausgewogen geniessen

Gesundes, ausgewogenes Essen sollte bei uns allen im Vordergrund stehen, damit wir zwischendurch auch wieder sündigen dürfen.


Gesund kochen - ausgewogen geniessen von Betty Bossi
Gesund kochen - ausgewogen geniessen von Betty Bossi

Das Buch "Gesund kochen"


In „Gesund kochen“, finden wir uns bekannte Alltagsgerichte - einfach mit mehr Gemüse. Die Gerichte und deren Illustrationen sind dadurch schön bunt geworden und machen Lust auf Frisches. Das Gemüse wird dabei auf einfache Art in die Gerichte eingearbeitet, so dass "5 am Tag"* kein Problem mehr ist. Das praktische Ringbüchlein ist in die Kapitel „Täglich Gemüse, „Fleisch und Fisch“, Extra-Portion Gesundheit“ und einen Ratgeber-Teil aufgeteilt. Die 60 Rezepte sind mit Tipps versehen, wie sie einfach ergänzt oder geschmacklich verändert werden können.

* "«5 am Tag» ist eine nationale Gesundheitsförderungskampagne, um den Gemüse- und Fruchtverzehr in der Bevölkerung zu steigern. Die weltweit bekannte Kampagne «5 am Tag» wurde Ende 2001 von der Krebsliga Schweiz zusammen mit Gesundheitsförderung Schweiz, dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) lanciert. Heute wird die  Kampagne «5 am Tag» von der Krebsliga Schweiz getragen." Zitat Webpage von 5 am Tag

Aus dem Rezepteindex von "Gesund kochen":


Apfel-Schinken-Toast
Cordons-bleus mit Pfiff
Flammkuchen mit Rohschinken
Tomaten-Käse-Wähe
Pittabrot mit Falafel



© Betty Bossi AG
www.bettybossi.ch





Mein Fazit




Die Jungs waren beim ersten Rezept-Test etwas irritiert. Also sie fanden es fein, aber das viele Grün in Form von Erbsen hat sie doch etwas gestört. So wurde beim Schöpfen auf kreative Weise versucht möglichst nur Brätchügeli zu erwischen.... Erbsen sind ein so einfaches Gemüse und es lässt sich wunderbar überall beimischen - leider mögen unsere Kinder Erbsen nicht so sehr... Das nächste Mal nehme ich halt Broccoli....


Das Kochbuch ist wie von BB gewohnt ein Ringbuch. Bekannte Rezepte aus der Alltagsküche werden mit frischem Gemüse aufgewertet, sie sind im gewohnten Stil gehalten, in kurzen Sätzen beschrieben und einfach nach zu kochen. Alle Gerichte, welche ich getestet habe, sind mir ohne Probleme gelungen, sie können alle auch von Kochanfängern gut nachgekocht werden. Die Zutaten der jeweiligen Rezepte sind überschaubar und bei uns im Supermarkt ohne Probleme zu finden.

© Betty Bossi AG
www.bettybossi.ch


Dienstag, 14. April 2015

Brötchen und Baguettes - Rezept

Frische Brötchen sind bei uns im Moment der Renner bei den Kids. Kaum sind sie gebacken, sind sie auch schon wieder weg. Am liebsten mögen sie sie ganz frisch und noch ein bisschen lauwarm. Und sind wir mal ehrlich, so mag ich sie auch am liebsten. Ein Stück feine Butter drauf und reinbeissen. Einfach himmlisch! – Mmmmmh ich bin dann mal am Backen.


Brötchen zum Frühstück
Brötchen zum Frühstück


Rezept für Brötchen und Baguettes


Backofen auf 220 Grad vorheizen
Brötchenbackform oder Backblech
 
250g Mehl
¾ TL Salz
10g frische Hefe, zerbröckelt
½ TL Zucker
160 ml Wasser, zimmerwarm



Mehl, Salz, Hefe und Zucker mischen. Das Wasser zugeben. Mit einer Kelle alles gut miteinander vermischen und auf eine leicht bemehlte Unterlage geben. Den Teig für ca. 10 Minuten von Hand kneten, bis er schön geschmeidig ist. Den Teig in die gewünschte Anzahl Brötchen Teilen, bei meiner Form sind das 6 Portionen. Die Teigportionen zu Kugeln formen und in die Brötchenbackform geben. Für die Baguetts die Brötchen länglich formen. In der Form für ca. 1 Stunde aufs Doppelte aufgehen lassen. Die Brötchen einschneiden und in den vorgeheizten Backofen geben. Mit den Bröchen ein  Brötchen für ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Danach auf einem Gitter ganz abkühlen lassen oder laum warm geniessen.

Brötchen
Brötchen


*Der Teig für die Brötchen kann auch schon am Vortag zubereitet werden und über Nacht im Kühlschrank aufs Doppelt aufgehen lassen. Es braucht je nach Kühlschrank 12 bis 16 Stunden dafür.

**Wer keine Brötchenbackform hat kann die Brötchen natürlich auch auf einem Backblech ums Doppelte aufgehen lassen und auf dem Backblech gleich wie oben beschrieben backen.



Hefeteigbrötchen am aufgehen
Hefeteigbrötchen am aufgehen


Die Brötchenbackformen haben es mir angetan. Ich habe jetzt verschiedene Formen, von verschiedenen Herstellern, und backe gerne darin. Die Brötchen bleiben darin schön in Form und gehen wie ich finde auch schneller auf.

Publicity 

Die Brotbackformen von Lékué gibt es für Semmel und Mini-Baguettes. Ich habe statt dem in der Anleitung vom Lékué vorgeschlagenem Rezept, mein eigenes verwendet. Mit dem oben beschriebenen Rezept klappt es wunderbar, für andere Rezepte schlage ich für den Teig auch eine Mehlmenge von 250g pro Backform vor. Die Brötchen werden richtig fein und bleiben wunderbar in Form.
Die beiden neuen Formen von Lékué aus Silikon gibt es im Fachhandel. Infos zum nächstgelegenen Verkaufsgeschäft können bei Vetrag angefordert werden.

Brötchenbackformen von Lékué
Brötchenbackformen von Lékué


Die Frühstücksbrötchen habe ich für den Osterbrunch, ja  das ist jetzt auch schon wieder ein Weilchen her, auf dem Brot- und Käsebrett Slice & Serve von JosephJoseph angerichtet. Das Brett ist aus Buchenholz und hat auf der einen Seite einen „Brosenrost“ für das Schneiden von Brot und auf der Rückseite ist es glatt, um darauf Käse zu schneiden oder Snacks zu servieren. Das Holzbrett ist in ein weisses Melamin-Tablett mit Tragegriffen eingelassen, das als Serviertablett dient.

Und genau so ein tolles Brett darf ich unter euch in den nächsten Tag verlosen. Dabei bleiben lohnt sich also. 



Montag, 13. April 2015

Boxtrolls - DVD Besprechung mit Verlosung


Animationsfilme werden via verschiedenen Techniken produziert. Die Zeit der handgezeichneten Filme ist wohl endgültig vorüber und hat der Computeranimation Platz machen müssen. Immer wieder jedoch kommen Produktionen zu uns, die etwas spezieller sind und im sogenannten „Stop Motion“-Verfahren erstellt wurden. Dabei werden einzelne Bilder von unbeweglichen Motiven aufgenommen und anschliessend aneinander gereiht. Vor allem die Zauberer der Aardman-Studios aus England haben mit dieser Technik und der Reihe rund um „Wallace and Gromit“ grosse Erfolge erzielen können. In Oregon (USA) ist auch die Firma Laika beheimatet, die mit „Coraline“ und „ParaNorman“ in den letzten Jahren ebenfalls Stop-Motion-Filme erfolgreich in die Kinos brachte. Dieses Studio bringt nun mit „Die Boxtrolls“ einen weiteren solchen Film, der etwas spezieller daherkommt, aber schlussendlich doch eine schöne Geschichte erzählt und viel zu lachen gibt.


Boxtrolls
Boxtrolls