Feigenbaum selber ziehen

Ein tragender Feigenbaum in unseren Breitengraden ist möglich, wenn auch nicht ganz einfach. Es braucht viel Geduld, gute Pflege und den richtigen Standort dazu. Natürlich ist auch die richtige Sorte für ein gutes Gelingen ausschlaggebend. Der Anfang dazu ist gemacht. Aus einem kleinen Ast habe ich einen jungen Feigenbaum gezogen.


In meinem Gartenbuch steht, man solle die frisch geschnittenen Stecklinge in die Erde setzen und wenn man Glück habe entwickeln die Stecklinge, nach längerer Zeit, Wurzeln. Das war mir zu aufwändig. Ich habe den Steckling kurzerhand in eine Vase gestellt und dort "vergessen", nach ein paar Wochen sind nicht nur Wurzeln, sondern auch schon die ersten Blätter gewachsen.



Inzwischen ist der Steckling eingetopft und bereit für die Überwinterung. Vielleicht kann ich ja in ein paar Jahren Feigen ernten…..



Kommentare

  1. Oh, ich wünsche dir das! Wir haben auch einen im Garten und dieses Jahr konnten wir immerhin 3 Feigen ernten...!
    http://www.dieangelones.ch/2011/10/feigen-sudlandisch-schon-und-suss/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts