Pinguine auf dem Geburtstagskuchen


Ein weiteres Royal Icing Experiment von mir, es liegt allerdings schon einige Zeit zurück, ist dieser Geburtstagskuchen. Nicht jeder mag die mit Fondant überzogenen Torten, vielen ist die Masse zu süss und mastig. Und für solche Fälle finde ich einen Tortenaufleger eine gute Dekomöglichkeit. Der Aufleger kann vor Essen einfach vom Kuchen entfernt werden oder wird, wie im diesen Fall, gleich mitgegessen. Ja, ja, auch der ist mega süss, besteht ja fast nur aus Zucker....

Pinguine aus Madagaskar


Unter einem Schokoladenguss versteckte sich ein einfacher Schokoladenkuchen. Und der Tortenaufleger war eine Royal Icing Platte mit den vier Pinguinen aus Madagaskar. Der Schokoladenguss ist leider nicht so perfekt geworden. Für ein schöneres Ergebnis hätte ich den Kuchen aprikotieren müssen. Das mögen meine Kinder aber ganz und gar nicht. Somit ist die Glasur halt etwas hubbelig geworden und die Royal Icing Platte lag nicht ganz flach auf. Was aber das Geburtstagskind und die Gäste absolut nicht gestört hat, der Kuchen wurde vollständig aufgegessen.



Das ist mein erstes Kuchenbild aus Royal Icing. Bei der Herstellung habe ich einiges gelernt und werde wohl bei einem weiteren Versuch vieles anders machen. Vorausgesetzt ich wage nochmals einen Versuch....

Kommentare

Beliebte Posts