Apfel-Zimt-Kuchen; Rezept (auch zum Schütteln geeignet)



Rezept für den Apfel-Zimt-Kuchen zum Rühren



Kuchenteig
300g Mehl
1 EL Zimt
3 TL Backpulver
1 TL Salz
240g brauner Zucker
250g Butter, geschmolzen und abgekühlt
4 Eier
3 säuerliche  Äpfel, geschält in kleine Würfel geschnitten

Apfelsaft

Zimtzuckergemisch
 
6 EL  Zucker
Zimt nach Belieben

Die Form ausbuttern und bemehlen. Ofen  auf 160  Grad (Heissluft) vorheizen.
Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Butter und Eier zugeben und gut verrühren. Apfelstücke unterrühren und ca. 55 min. backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen noch 10 min. in der Form lassen und dann stürzen. Den noch warmen Kuchen mit dem Apfelsaft einpinseln und mit dem Zimt-Zucker bestreuen. Abkühlen lassen.



Ich finde er schmeckt leicht lauwarm am besten.

Rezept für den Apfel-Zimt-Kuchen mit dem Shake & Bake

Kuchenteig
150g Mehl
1/2 EL Zimt
1 1/2 TL Backpulver
1//2 TL Salz
120g brauner Zucker
125g Butter, geschmolzen und abgekühlt
2 Eier, mit der Gabel verrührt
1 1/2 säuerliche  Äpfel, geschält in kleine Würfel geschnitten

Apfelsaft

Zimtzuckergemisch
 
6 EL  Zucker
Zimt nach Belieben

Ofen  auf 160  Grad (Heissluft) vorheizen.
Alle trockenen Zutaten in den Shake & Bake geben und mit einem Teigschaber kurz umrühren. Butter und Eier zugeben und sehr gut schütteln. Apfelstücke unterrühren und ca. 55 min. backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen noch 10 min. in der Form lassen und dann stürzen. Den noch warmen Kuchen mit dem Apfelsaft einpinseln und mit dem Zimt-Zucker bestreuen. Abkühlen lassen.


En Guete!

Kommentare

  1. Der sieht mega fein aus! Ich habe heute auch einen "geschüttelt"! Demnächst darf auch ich darüber berichten. Und zwar habe ich heute einen mit Mandarinen und Zimt Geschmack gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rita,
    Ich freue mich schon auf deinen Bericht. :)
    Lg Himnbeeri

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht cool aus, ich glaube, das Rezept stell ich meiner Tochter mal hin, das kann sie ganz alleine :-))!
    Lg, Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das klingt wirklich lecker. Wird am Montag direkt mal nachgemacht. Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts