Hamburgerbrötchen; Rezept

Manchmal ist Fastfood auch ganz schön fein. Ich habe mich entschieden alles soweit wie möglich am Hamburger selber zumachen. Die Hackfleischteile mache ich ja schon lange selber, aber bis jetzt habe ich die Brötchen dazu immer gekauft. Aber die gekauften mag ich nicht so gerne, sie sind immer ganz bröselig und trocken. Die selbstgemachten Hamburgerbrötchen schmecken mir sehr gut, auch oder grad weil sie anders schmecken als die gekauften. Die Brötchen kann man gut auch etwas länger formen und dann für Hotdogs nehmen. 





Hamburgerbrötchen Rezept

500g Mehl
250 ml zimmerwarme Milch
60g weiche Butter
1 zimmerwarmes Ei
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
1 EL Zucker

1 Ei, verquirlt, zum Bestreichen (nach Belieben)

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und ca. 10 Minuten zu einem Teig kneten. Zugedeckt ca. 2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten und in 12 Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen und auf zwei Bleche verteilen. Die Kugeln auf dem Blech flachdrücken. Die Bleche abdecken und den Teig nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen 160 Grad Umluft vorheizen. Die Brötchen nach Belieben mit Ei bestreichen und ca. 15 Minuten backen. Die Brötchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Abgekühlten Hamburgerbrötchen in der Mitte aufschneiden, nach Belieben die Schnittflächen kurz in der Pfanne rösten und nach Geschmack belegen.

En Guete!



Kommentare

Beliebte Posts