Einfacher Vollkorntoast oder Vollkornformbrot; Rezept


Nach dem feinen Buttermilch Formbrot gibt es noch das dazu passende Vollkonrezept. Das Rezept und die Herstellung sind fast gleich wie beim Buttermilch Formbrot. Das Brot schmeckt mir aber noch besser als die Variante mit Weissmehl. Es ist im Inneren eher feucht und die Kruste wird doch schön knusprig. Auch am nächsten und übernächsten Tag schmeckt es noch immer lecker. Allerdings überlebt es bei uns selten so lange. Das Vollkornbrot ist innen feinporiger und geht etwas weniger auf als das Weissbrot.

Vollkorn Formbrot


Rezept für ein Vollkorn Formbrot
Eine Cakeform ausbuttern.

500g Vollkornmehl
1 ½ TL Salz
1 TL Zucker
½ Würfel Frischhefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)
2 dl lauwarmes Wasser
2 dl lauwarme Buttermilch 

Vollkornmehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Wasser und Buttermilch miteinander vermischen und die frische Hefe darin auflösen. (Bei Verwendung von Trockenhefe, diese einfach unter die trockenen Zutaten mischen). Das Gemisch zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Knethaken des Rührgerätes ca. 5 Minuten kneten. (Dieses Brot eignet sich nicht zum von Hand kneten). In die Cakeform geben und zugedeckt, an einem warmen Ort, ca. 1 ½ Stunden um das doppelte aufgehen lassen. (Wer es mal eilig hat kann den Teig auch mit einem feuchten Tuch bedeckt, im 40 Grad warmen Ofen ca. 40 Minuten aufgehen lassen). Das Brot 10 Minuten, im auf 230 Grad vorgeheizten Backofen, backen. Die Temperatur auf 180 Grad runter stellen und das Brot 20 Minuten weiter backen. Das Vollkornbrot aus der Form nehmen und ohne Form nochmals ca. 10 Minuten fertig backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Vollkorntoast



En Guete!

Kommentare

Beliebte Posts