Bärlauch – Kartoffel – Suppe; ein leckeres und einfach zu kochendes Rezept

Bärlauch findet in vielen leckeren Gerichten seine Anwendung und wird immer beliebter. In vielen Läden kann man inzwischen frischen Bärlauch kaufen, aber auch Pestos und sogar Würste werden angeboten. Neben Bärlauchpesto und Bärlauchspätzli, esse ich auch sehr gerne eine Kartoffel-Bärlauch-Suppe. Genaugenommen ist das mein meist gekochtes Bärlauchrezept und ich finde es schmeckt wirklich toll. Die Suppe ist einfach und ganz schnell gemacht.


Frisch gepflückter Bärlauch


Rezept für Bärlauch – Kartoffel – Suppe
Ergibt eine Mahlzeit für 3 bis 4 Personen

500g mehlig kochende Kartoffeln
1 EL Butter
7 dl Gemüsebrühe
2 Handvoll Bärlauchblätter
3 dl Rahm (Sahne)
Pfeffer nach Bedarf

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Butter in einer Pfanne warm werden lassen und die Kartoffeln kurz andämpfen. Die Gemüsebrühe dazu giessen und alles weich kochen. Die Kartoffeln mit der Brühe und dem Bärlauch pürieren. In die Pfanne zurückgeben, den Rahm (Sahne) zugeben und alles aufkochen. Nach Geschmack mit Pfeffer abschmecken. 

Bärlauch-Kartoffel-Suppe


Und wer Lust hat verrührt ein paar tropfen Rahm (Sahne) in der Schale.


Kartoffelsuppe mit Bärlauch


En Guete!

ACHTUNG! Wer den Bärlauch selber sammelt sollte sich seiner Sache sicher sein und den Bärlauch zweifelsfrei erkennen können. Er kann mit dem giftigen Maiglöckchen verwechselt werden, dessen Pflanzenteile alle stark giftig sind. Bärlauch verströmt einen Knoblauchgeruch, wenn man ihn zwischen den Finger verreibt. Im Zweifelsfall lieber die Finger davon lassen und den Bärlauch kaufen. Die Bilder auf meinem Blog gelten nicht als Bestimmungsnachschlagewerk. Den Bärlauch vor dem Verzehr gründlich waschen. 


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts