Karottenmuffins mit Stevia, Rezept

Karottenkuchen ganz ohne Zucker? Warum auch nicht, habe ich mir gedacht und mich gleich ans Ausprobieren gemacht.  Die Idee eines gesunden Kuchens, mit Gemüse und ohne Zucker hat mich von Anfang an fasziniert. Und damit mein erstes Backerlebnis mit Stevia auch gelingt habe ich ein Rezept aus dem Buch „Backen mit Stevia“ von Brigitte Speck ausprobiert.

Karottenmuffin mit Stevia gesüsst

Weil ich natürlich auch etwas skeptisch war, normalerweise backe ich meine Kuchen ja schliesslich mit Zucker, habe ich erst mal nur eine halbe Portion Teig gemacht und diese auf Muffinsförmchen verteilt.
Das Rezept ist mir auf Anhieb gelungen und es hat mir auch erstaunlich gut geschmeckt.

Allerdings konnte ich den Impuls die Muffins mit Zuckerguss zu überziehen und mit einem Marzipanrüebli zu verzieren fast nicht wiederstehen. Es ist wie ein Virus mit dem Torten- und Cupcake-Dekorieren, wenn man damit angefangen hat, kann man kaum mehr davon lassen. Irgendwie gehören Zuckerguss und Rüeblichueche für mich unzertrennlich zusammen. Ich musste mich also erst von der Vorstellung trennen, in einen ganz „normalen“ Rüeblikuchen zu beissen.

Also habe ich die Muffins einfach als ein neues Gebäck gegessen und unter diesem Aspekt fand ich die Karottenmuffins sehr lecker und leicht. Die Süsse hat genau gestimmt und sie waren schön luftig und saftig. Und das Beste an allem war, ich habe sie ohne das kleinste Schuldgefühl gegessen. Schliesslich gelten Rüeblimuffins, nach meinem kleinen Sohn, auch als Gemüse und sind somit sehr gesund.

Rüeblimuffins mit Stevia gesüsst

Hier als das Rezept für einen Karottenkuchen aus dem Buch „Backen mit Stevia“ von Brigitte Speck in meinen Worten.

Karottenkuchen Rezept
Für eine Springform von 24 cm Durchmesser
 Oder ca. 12 Muffinsförmchen
Der Boden der Springform mit Backpapier belegen und den Rand einfetten


250g fein geraffelte Karotten
4 Eigelbe
4 Eiweisse
60g Steviapulver (im Rezept wird GrooVia verwendet)
250g gemahlene Mandeln
1 Msp Bourbon –Vanillepulver (die habe ich weggelassen, ich hatte nur Vanillepaste zu Hause und die enthält Zucker)
50g Mehl
1 TL Backpulver
½ - 1 unbehandelte Zitrone, davon die abgerieben Schale und 4 EL Saft verwenden
1 Prise Salz



Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Eigelbe mit dem Steviapulver aufschlagen. Mandeln, Karotten, Vanillepulver, Mehl, Backpulver, Zitronenschale und Zitronensaft miteinander mischen und unter die Eigelbmasse rühren. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. In Portionen unter den Teig heben und in die Form (oder die Muffinsförmchen) füllen.



Im vorgeheizten Ofen für ca. 45 Minuten backen. (Muffins für ca. 20 Minuten). Auf einem Gitter abkühlen lassen.



En Guete!



Kommentare

  1. danke für das tolle rezept und die bilder dazu!!! ich benutze auch stevia, eine tolle alternative zu zucker!!! alles liebe, angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Es freut mich, dass dir Beitrag gefällt.
      Liebe Grüsse
      Tamara

      Löschen
  2. Wie schmecken sie denn? Genauso lecker

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    Die Muffins sind sehr lecker, doch die mit "normalem" Zucker schmecken halt doch ein wenig besser.
    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts