Sonntagszopf Rezept

Der Sonntagszopf hat bei uns eine lange Tradition, auch schon in meiner Kindheit hat es den fast jeden Sonntag gegeben. Fast jedes Wochenende steht ein Zopf bei uns auf dem Frühstückstisch. Meist backe ich ihn einen Tag vorher selber oder ich taue einen vorgebackenen auf. Und manchmal kaufe ich auch einen beim Bäcker oder im Grossverteiler..... Besser schmeckt er natürlich wenn er selbst gemacht ist.

Zopf zum Frühstück
Zopf zum Frühstück


Am besten schmeckt er aber natürlich wenn er ganz frisch ist.

Rezept für Zopf (Sonntagszopf)


1 kg Weissmehl
1 ½  EL Salz
42g  zerbröckelte frische Hefe
1 EL Zucker
125g weiche Butter
6 ½ dl zimmerwarme Milch
1 Eigelb


Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und von Hand ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt für ca. 1 ½ Stunden, an einem warmen Ort aufgehen lassen. Den Teig halbieren und zu zwei Zöpfen flechten.  Die Zöpfe auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Wasser bestreichen und nochmals für ca. 30 Minuten aufgehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Zöpfe mit dem Eigelb einstreichen und für ca. 50 Minuten backen. Nach der Backzeit auf einem Gitter auskühlen lassen.

Sonntagszopf (Hefezopf)
Sonntagszopf (Hefezopf)


En Guete!


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts