Vielseitige Wassermelone



Wassermelonen Pops

Toll sehen sie aus die Wassermelonen-Pops, und sie passen wunderbar in kleine Kinderhände.

Herrlich erfrischend sind sie im Sommer, die Wassermelonen. Wir haben diesen Sommer einige davon gegessen, meistens einfach so als Snack oder auch mal zum Dessert. Aus grossen Melonen lassen sich wunderbar Körben, Igeln und andere tolle Sachen schnitzen. So sind sie eine willkommene Abwechslung auf jedem Buffet.



Auf was sollte man beim Kauf einer Wassermelone achten?

Beim Kauf der Wassermelone sollte man darauf achten, dass man eine reife Melone kauft. Die erkennt man daran, dass sie beim Klopfen hohl und dumpf klingt. Unreife Wassermelonen klingen weniger. Reife Wassermelonen sind auch schwerer als unreife, sie fühlen sich schwer an für ihre Grösse. Die Stelle, wo sie auf der Erde aufliegt, färbt sich mit der Reife zu hellgrün oder wird sogar gelblich. Ein bräunlicher oder sogar feuchter Stielansatz weisst auf Überreife hin. Die Wassermelone gehört zu den Kürbisgewächsen und ist eigentlich ein Gemüse. Was ich meiner Familie bis jetzt verschwiegen habe….. Wassermelonen eignen sich dank ihres hohen Wassergehalts gut als Durstlöscher, ihr Vitamingehalt dagegen ist eher gering.

Melonenmesser von Kuhn Rikon

Das Schneiden

Für das Schneiden der doch meist ziemlich grossen Wassermelonen habe ich dieses tolle Melonenmesser von Kuhn Rikon entdeckt und mich gleich in das Wassermelonendesign verliebt. Mit der über 40 cm langen, gezackten Klinge schneidet es ganz einfach durch die grossen Melonen. Ich schneide die Melonen meist in Schnitze und entferne dann die Schale. Ganz gut geht es auch, wenn man die Melone halbiert und dann so die ganze Schale wegschneidet.

Wassermelonen Tomaten Salat

Wassermelonen Tomatensalat

Wassermelone im Salat habe ich dieses Jahr zum ersten Mal ausprobiert und ich muss sagen ich fand ihn superlecker und sehr erfrischend. In der Familie waren die Meinungen aber wieder einmal gespalten und es steht 2 zu 2. Aber ehrlich gesagt finde ich den Salat so lecker, dass ich ihn auch nur für mich alleine machen würde.
Hier mein Rezept oder besser meine Anleitung dazu, denn genaue Mengenangaben habe ich dafür nicht. Salat und Salatsauce mache ich eigentlich immer „nach Gefühl“. Für den Salat habe ich eine „kernarme“ Wassermelone, Rispentomaten und Frühlingszwiebeln verwendet, bei einer „normalen“ Wassermelone einfach die dunklen Kerne entfernen. Wassermelone, Tomaten und Frühlingszwiebeln waschen, ev. störende Kerne entfernen (ich entkerne die Tomaten meistens), in Stücke schneiden und miteinander mischen. Das Ganze mit der Lieblingsvinaigrette übergiessen und geniessen.

En Guete!

Kommentare

  1. Das Messer finde ich ja ganz grosse Klasse! In den Korb habe ich mich auch sofort verliebt. So akkurat bekomme ich eine Melone niemals geschnitten.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  2. lustige Idee :D

    http://stil-houette.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts