Eine feine Grillbeilage; Rosmarinmuffins


Als kleine Beilage zur Grillade gab es leckere Rosmarinmuffins. Das Rezept dazu habe ich aus dem schönen Buch „Mein Naturgarten“ von Brigitte Speck und Christian Fotsch.

Rosmarinmuffin

Die feine Note von Rosmarin harmoniert wunderbar mit dem Knoblauch und Sbrinz in dem feinen Muffin. Bei der einen Hälfte der Kids sind die Muffins nicht so auf Gegenliebe gestossen. „Iiiih die sind ja salzig….“. Allen anderen aber haben sie sehr gut geschmeckt.

Rezept für Rosmarinmuffins 

aus "Mein Naturgarten" von Brigitte Speck und Christian Fotsch

6 bis 8 Stücke

250g Weismehl
¾ TL Salz
2 TL Backpulver
2 Eier
4 EL Olivenöl
2 ½ dl Milch
2 Knoblauchzehen
3 – 4 Rosmarinzweiglein, die Nadeln abgestreift und gehackt
3 EL geriebener Sbrinz

Rezept für Rosmarinmuffins


Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Eier, Olivenöl und Milch unterrühren, die Knoblauchzehen dazu pressen, die gehackten Rosmarinnadeln und den Sbrinz unterrühren. Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten backen. Mit der Nadelprobe testen, ob die Muffins genug gebacken sind. 

Rosmarin Muffins



En Guete!

Kommentare

  1. Die Rosmarinmuffins koennte ich mir sehr gut auf unserem naechsten Grillabend vorstellen, sofern das Wetter dieses Jahr noch mitmacht. Die schauen gut aus!

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts