Unser Menü eins von Nadja Zimmermann

Schaut ihr gerne in fremde Kochtöpfe? Ich finde es immer wieder spannend zu hören oder gar zu sehen, was andere kochen. Besonders gerne schaue ich auch in die Alltags-Kochtöpfe von anderen Familien. Die Idee von Nadja Zimmermann, den Familien beim Kochen über die Schultern zu schauen hat mir sofort gefallen.


Unser Menü eins von Nadja Zimmermann,

Unser Menü eins
Nadja Zimmermann,
Gebunden
320 Seiten
16 x 22 cm
ISBN 978-3-905801-73-6
www.salisverlag.com


Die Autorin

Nadja Zimmermann, Moderatorin beim Schweizer Fernsehen, widmet sich in ihrem Koch- und Porträtbuch der Frage, was junge Familien kochen, wenn es gut sein soll und schnell gehen muss. Für das Buch »Unser Menü eins« hat sie fünfzig Familien in den Kochtopf geschaut.




Unser Menü eins von Nadja Zimmermann


Das Buch

Dieses Kochbuch ist ein wenig anders als die anderen in meiner Bücherecke. Für einmal stehen nicht die Rezepte und tollen Bilder im Vordergrund, sondern die Menschen welche die Gerichte zubereiten. Die Rezepte sind so auch nicht in Gramm oder ähnlichen Details angeben, sondern entsprechen genau der Art , wie wir wohl alle unsere Alltagsgerichte beschreiben, würden, wenn wir einem Freund davon berichten, wenn er uns fragt: „Du, wie machsch du amigs dä Herdöpfelstock?“ (Wie kochst du Kartoffelpüree?)

Einige der Rezepte kommen auch bei uns auf den Tisch, wie zum Beispiel Kartoffelstock mit Pilzrahmsauce oder Spätzli mit Kalbsgeschnetzeltem. Und andere habe ich noch gar nicht gekannt, wie zum Beispiel Schinkenbananen. Neben den Rezepten wird jede Familie kurz vorgestellt und Details aus dem jeweiligen Küchenalltag verraten.


Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt.


 




Kommentare

  1. Mjammmm die Mozzarella-Sandwiches hören sich zum Anbeißen an!
    Ich mache meistens Dinge wie armer Ritter, wenn es mal richtig schnell gehen muss. Ich habe auch immer ein Pizza-Kit im Kühlschrank.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts