Restenverwertung; Paniermehl

Meist backe ich unser Brot selber. Dazu gehört selbstverständlich, mit einigen Ausnahmen, auch das Toastbrot oder der Sonntagszopf. Und wenn da mal was übrig bleibt und trocken wird, verwende ich es natürlich weiter. Wie zum Beispiel auch die Brotresten, die ich von den Toaststernen von unserem Weihnachtsmenü hatte.

Sternen Toast


Ein schneller und leichter Verwendungszweck ist daraus Paniermehl. Dazu lasse ich das Brot ganz trocken werden und gebe es dann in den Zerkleinerer und im Handumdrehen haben wir unser selbst gemachtes Paniermehl.

Brotresten

Paniermehl

Paniermehl frisch verpackt


Was macht Ihr mit Euren Brotresten? Bekommen es die Enten oder gar der Zoo?

Kommentare

  1. Bei uns wandert alles alte Brot (und davon haben wir oft sehr viel, da ich altes Brot wirklich nicht soooo gerne hab.... frisches dafür umso mehr) in den Tierlisack hinter der Tür. Dieser Sack kommt dann jeweils bei uns im Dort auf einen Hobbybauernhof mit Enten, Hühnern und Schweinen. Und die haben immer grosse Freude und sind froh drum. Darum hab ich auch kein schlechtes Gewissen, wenns ungeliebte (vor-)gestrige Brot da rein kommt.....puh....hihihihi!
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns gibt es meisten auch Paniermehl draus, aber ab und zu mal ne feine Apfelrösti oder Fotzelschnitten ist auch ein feines Znacht.
    Lg Denise

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts