Macarons von José Maréchal

Nachdem ich jetzt doch schon einmal erfolgreich Macarons gebacken habe, wollte ich mich doch noch ein wenig mehr mit dem Thema beschäftigen und habe mir das Buch "Macarons" von José Maréchal angeschaut.


Macarons von José Maréchal


Macarons
José Maréchal
Umfang: 112 Seiten
Gewicht: 370 g
Format: 14.5 cm x 20 cm
Über 60 Farbfotos 
ISBN: 978-3-03800-593-3
Einband: Pappband 

 

Der Autor


José Maréchal ist ein französischer Konditor-Pâtissier, der unter anderem im Pariser Restaurant »Pavillon Ledoyen« gearbeitet hat. Heute ist er Inhaber des »Café Noir« in Paris und hat mehrjährige Erfahrungen im Backen von Macarons. In diesem Buch vermittelt er Schritt für Schritt Tricks, Kniffe und Handgriffe, die ein sicheres Gelingen garantieren sollen.


Das Buch


Das Buch ist sehr gradlinig. Vollgepackt mit Wissen über die Zutaten und Techniken, die für die Herstellung von Macarons nötig sind.

Im Kapitel „Grundlagen“ erfährt man alles, was über Mandeln, Zucker und Co. wissen muss. Die Herstellung vom Zuckersirup und Meringue, welches man für die meisten Rezepte braucht, wird genauestens und mit Bildern erklärt. Natürlich werden auch die Füllungen und Dekoration in diesem Kapitel behandelt. Alle Grundlagen sind sehr ausführlich und Schritt für Schritt bebildert.

Im Kapitel "Rezepte" gibt es viele Rezepte für Macarons die mit Eischnee und gekochtem Zuckersirup. Darunter sind zum Beispiel Rezepte für Vanille-, Schokolade- und Erdbeermacarons.

Im letzten Kapitel "Köstliche Varianten" finden wir neben einem Rezept für Macarons ohne gekochtem Zucker auch sollche für Honig-, und Walnussmacarons oder Amarettis.

Kapitel "Rezepte"


Nature
Vanille
Pistazie
Schokolade
Kaffee
Karamell
Erdbeere
Himbeere
Zitrone

Kapitel "Köstliche Varianten"

 

Macarons mit ungekochtem Zucker
Macarons de Nancy
Amaretti
Haselnuss
Pistazie
Walnuss
Honig




Ich empfinde das Buch sehr informativ. Es vermittelt viel Grundwissen über die Grundzutaten und das benötigte Zubehör. Bis jetzt habe ich noch keine Macarons die mit Eischnee und gekochtem Zuckersirup zubereitet ausprobiert. Für mich persönlich ist die Zubereitung mit ungekochtem Zucker weniger aufwändig.


Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt.



Kommentare

  1. Hört sich interessant an, was kostet das denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau weiss ich das leider nicht. Aber es wird so um die 13 Euro sein.

      Löschen
  2. ich habe das Buch auch und habe Macarons noch nie mit gekochtem zucker gemacht. Ich bevorzuge die Puderzucker-Variante, da sie schneller geht und bei mir super klappt. Aber man bekommt tolle Anregungen für Füllungen, finde ich :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wiebke,
      mir ist die Puderzucker Variante auch lieber, weils so doch etwas schneller geht.
      Liebe Grüsse Himbeeri

      Löschen
  3. Das hört sich sehr interessant an. Habe das Buch schon lange auf meiner Wunschliste. Vielleicht teste ich das nach deiner Rezi auch mal. Mein erster Macaron-Versuch war total daneben gegangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felizitas,

      Mit meinem ersten Versuch hatte ich wohl ziemlich viel Glück. Ich habe sie nach diesem Rezept gebacken.

      Liebe Grüsse
      Himbeeri

      Löschen
  4. Das habe ich auch :) ich finds Klasse.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts