Vegetarische Woche; Buchvorstellung lustvoll vegetarisch

Nach einer Woche mit vegetarischen Kochbüchern frage ich mich, warum ich mir nicht schon früher auch mal eins angeschaut habe. Alle drei Bücher dieser Woche haben mir sehr gut gefallen und mir viele neue Kochideen gebracht.

Heute stelle ich euch "Lustvoll vegetarisch" von Betty Bossi.


Lustvoll vegetarisch von Betty Bossi


Lustvoll vegetarisch
Spiralbindung
320 Seiten 


Das Buch


Das 320 seitige, vegetarische Kochbuch ist in sieben Kapitel, mit abwechslungsreichen Rezepten, aufgeteilt. Die Rezepte sind klar beschrieben und einfach zum Nachkochen. Die meisten Zutaten sind einfach im Supermarkt erhältlich. Alle Rezepte sind mit ansprechenden Fotos illustriert.


Die Kapitel


Feine Häppchen für den Apéro oder die Vorspeise gibt es im Kapitel Fingerfood und Vorspeisen. So beginnt das Buch mit Rezepten wie "Krautstiel-Muffins", "Hefeschnecken mit Feta" und "Quinoa-Salat".

Gerichte, die sich gut vorbereiten lassen, wie zum Beispiel "Kräuter-Käsewähe", "Pilzlasagne" und "Krautstiel-Pie" bereichern das zweite Kapitel Feines aus dem Ofen.

Herzlich eingeladen ein Kapitel mit raffinerten Rezepten, die sich auch gut in geselliger Runde machen. Einige Beispiele aus diesem Kapitel sind: "Tomme-Päckli vom Grill", "Gemüse-Stroganow" und "Spargel-Cannelloni".

Im Kapitel Klassiker, vegetarisch finden wir vegetarische Versionen klassischen Rezepten wie "Tomaten-Saltimbocca mit Risotto", "Vegi-Burger" und "Spaghetti Carbonara".

Im nächsten Kapitel, Neu und überraschend, möchte ich unbedingt "Panier mit Ratatouille", "Ofenrösti mit Spargelragout" und "Lauwarmer Dörbohnensalat" ausprobieren.

Mein liebstes Kapitel ist 1 Mal kochen - 2 Mal geniessen ein Teil der Gerichte werden in doppelter Menge gekocht und am nächsten Tag in ein neues Gericht verwandelt. So finden wir hier Doppelrezepte wie "Chili con Verduras - Fajitas con Chili" und "Kartoffelstock mit rassigem Ragout - Ofenguck mit Eiern".

Im Süsses Finale verführen unter anderem "Gebrannte Creme", "Seidentofucreme mit Beeren" und "Ziegenfrischkäse-Parfait".


Hirsetaler vom Grill aus "Lustvoll vegetarisch"



Fazit


Mit den Betty Bossi Kochbüchern bin ich gross geworden und habe mich sehr an die Art der Rezepte und die Ausdrücke gewöhnt, so dass mir auch dieses Kochbuch gleich beim ersten Durchblättern sympathisch war.  Die Rezepte sind gut und einfach beschrieben. Bis jetzt ist mir jedes Rezept sehr gut gelungen. Als sehr angenehm beim Kochen empfinde ich auch die Spiralbindung des Buches.





Disclaimer: 
Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser Blogpost widerspiegelt meine eigene Meinung über das Buch. Es wurde weder Einfluss auf mich genommen, noch wurde ich für den Blogpost bezahlt. Das Cover und die Rezeptbilder wurden vom Verlag für diese Buchbesprechung zur Verfügung gestellt.




Kommentare

Beliebte Posts