Kochen mit Kindern; Tofu Sweet Sour; Rezept

Im Rahmen unserer "vegetarischen Woche" haben wir auch dieses Rezept aus dem Buch "Globi kocht vegi", welches ich euch bereits vorgestellt habe, ausprobiert. Es hat sehr lecker geschmeckt, war aber für die Kids von der "Schneidearbeit" her ziemlich schwierig. Wir mussten ein paar Sachen abändern, weil wir sie bei uns im Dorf nicht bekommen haben. Trotzdem ist das Gericht sehr lecker geworden und wird sicher noch mehrmals gekocht werden.


Tofu Sweet Sour



Rezept für Tofu Sweet Sour 

aus dem Buch Globi kocht vegi
4 Portionen
Der Tofu muss bereits am Vorabend mariniert werden

500g Tofu
1 kleine Karotte, geschält
1 rote Peperoni
2 Frühlingszwiebeln
200g Shitakepilze (wir haben nur Champignons gekriegt)
2 EL Rapsöl
1 EL Sesamöl
3 dl Wasser
3 EL Apfelessig
1 EL Maisstärke
2 EL Rohzucker
1 EL Tomatenpüree
Tamari Sojassauce (wir mussten auf "normale" Sojassauce zurückgreifen)
300g frische Ananaswürfel (haben wir weggelassen)

Marinade
4 EL Sesamöl
2 dl Rapsöl
1 dl Tamari Sojassauce
1 EL Rohzucker
1 - 2  Knoblauchzehen, gepresst
1 walnussgrosses Stück Ingwer fein gerieben.

Am Vorabend
Die Zutaten für die Marinade mischen. Den Tofu in Würfel schneiden, mit der Marinade übergiessen, gut mischen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Klein geschnittenes Gemüse, eine Herausforderung für kleine Kinderhände


Kurz vor dem Essen
Die Karotte und Peperoni in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln fein hacken, die Röhrchen in feine Ringe schneiden. Die Pilze putzen, Stiel anschneiden, dann in dünne Scheiben schneiden. Die Marinade in eine Schüssel giessen. Das Rapsöl erhitzen und den Tofu darin goldbraun anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Das Sesamöl in die Pfanne geben und Karotten, Peperoni, Pilze und Zwiebeln darin anziehen. Das Maizena mit Wasser und Essig verrühren. Diese Mischung und die Marinade zum Gemüse geben. Mit Rohzucker, Tomatenpüree und Tamari Sojasauce abschmecken. Die Ananaswürfel und den Tofu dazugeben, nochmal aufkochen. Mit Basmatireis servieren.


En Guete!


Kommentare

Beliebte Posts