Bärlauchbutter Rezept

Bevor die Bärlauchsaison zu neige geht, geniessen wir den Bärlauch noch in allen möglichen Gerichten. Jetzt wo es wärmer ist und wir vermehrt draussen grillen könnten, finde ich Bärlauchbutter eine ganz tolle Sache. Zudem ist die Bärlauchbutter super schnell und einfach zubereitet.


Bärlauchbutter

Rezept Bärlauchbutter

125g weiche Butter
30 g Bärlauchblätter
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Die Bärlauchblätter waschen, leicht trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Die Bärlauchstreifen unter die weiche Butter rühren und den Butter mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bärlauchbutter zu einer Rolle formen und bis er fest wird wieder in den Kühlschrank legen. Alternativ kann man die Butter auch in Förmchen drücken und daraus gleich schöne Portionen machen.




ACHTUNG! Wer den Bärlauch selber sammelt sollte sich seiner Sache sicher sein und den Bärlauch zweifelsfrei erkennen können. Er kann mit dem giftigen Maiglöckchen verwechselt werden, dessen Pflanzenteile alle stark giftig sind. Bärlauch verströmt einen Knoblauchgeruch, wenn man ihn zwischen den Finger verreibt. Im Zweifelsfall lieber die Finger davon lassen und den Bärlauch kaufen. Die Bilder auf meinem Blog gelten nicht als Bestimmungsnachschlagewerk. Den Bärlauch vor dem Verzehr gründlich waschen.
 

Kommentare

Beliebte Posts