Mein kleines Bücherregal

Bücher, besonders auch in Form von Back- und Kochbücher, haben sich in den letzten Jahren zu einer Leidenschaft entwickelt. Immer wieder gerne schmökere ich in ihnen, lass mich inspirieren und koche bzw. backe auch immer mal wieder eins der leckeren Rezepte nach.

Und als ich gesehen habe das Steph von Kleiner Kuriositätenladen hat dazu aufgerufen die Koch- und Backbuchsammlungen herzuzeigen und da konnte ich natürlich nicht wieder stehen auch mit zu machen.

Und ich muss gestehen, es sind gar nicht so viele. Gut vor einiger Zeit habe ich gründlich ausgemistet und mich von 50 Büchern getrennt. Wie viele es aktuell sind, musste ich erst nachzählen. Es sind im Moment genau 106 Koch- und Backbücher. Einen Teil davon habe ich euch bereits vorgestellt, in der Rubrik "Bücher" habe ich sie alle zusammengefasst.

Mein kleines Bücherregal


Ich muss gestehen, dass ich (noch) kein System für meine Bücher habe. Beziehungsweise sind sie da eingeordnet, wo sie Platz haben. Vielleicht ist es ja bald einmal Zeit für ein System!

Wie ist es bei Euch? Habt ihr ein System für eure Bücher?

Bis vor kurzem war es allerdings noch schlimmer, da hatten die lieben Bücher noch gar kein eigenes Heim. Sie wurden da gestapelt, wo Platz war. Letzten Monat erst habe ich für einen Teil von ihnen ein kleines Gestell aus alten Weinkisten zusammengestellt.

Wenn ich allerdings so weiter sammle, werde ich sicher bald eine Erweiterung für mein kleines Gestell bauen müssen. In meinem Bücherregal sind allerdings nicht ganz alle Bücher untergebracht. In meinem Küchenschrank habe ich auch noch ein paar kleine Koch- und Backbücher versteckt...

In meinem Küchenschrank


Und jetzt nimmt es mich natürlich wunder wieviel Koch- und Backbücher ihr in eurer Sammlung habt?


Kommentare

  1. Ich müsste mal wirklich nachzählen wieviele Bücher ich habe...Da kommt eine Menge zusammen. Ich stöbere gern in modernen Antiquariaten - da findet man wirklich spannende Stücke.
    Hab neulich ein Buch von verschiedenen deutschen Sterneköchen aus den 80er Jahren gefunden. Da stand in der Zutatenliste ganz ungeniert "Glutamat". Das würde sich heute keiner mehr trauen.

    Viele Grüße, Karin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,

      Das ist natürlich toll, wenn man so einen schönen Laden findet. Ich denke in älteren Büchern findet man noch viel, was heute nicht mehr denkbar wäre.

      Liebe Grüsse
      Tamara

      Löschen
  2. Meine Bücherregale siehst Du hier: http://meine-torteria.blogspot.de/2013/01/mein-bucherregal.html Seitdem ich den Post online gestellt habe, sind aber noch einige Bücher dazu gekommen (den Verlagen sei Dank!). Wenn es Dich interessiert, ich hab eine Bücherecke auf meinem Blog, wo auch alle neuen einzeln aufgeführt sind. Jedoch sammele ich "nur" Backbücher! Kochbücher reizen mich sooo gar nicht.

    Sortiert habe ich meine Bücher nach Cupcakes/Muffins, Motivtorten, Serien (z. B. die A-Z-Bücher von Dr. Oetker), sonstige von Dr. Oetker und dann die anderen. Die sind unter sich nur sortiert, wenn ich mehrere von einem Autor habe (z. B. Cynthia Barcomi). So finde ich mich eigentlich sehr gut zurecht in meinen Regalen.

    Die Zeitschriften sind in den Stehordnern eines schwedischen Möbelhauses sortiert. Inzwischen wird es bei mir aber eng - ich glaub, ich muss auch anbauen. Wobei ich die Idee mit den Weinkisten echt super finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich schaue gerne einmal bei dir vorbei.

      Liebe Grüsse
      Tamara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts