Schweizer Küche


In den letzten paar Monaten hat mich das Kochbuchfieber gepackt. Manchen von Euch ist das sicher auch schon aufgefallen…Und ein paar von Euch habe ich auch schon damit angesteckt und zu dem einen oder anderen Buch angestiftet. Wenn ein neues Kochbuch erscheint bin ich immer neugierig darauf und natürlich ganz besonders, wenn es um die „Schweizer Küche“ geht.



Schweizer Küche von Alfred Haefeli  aus dem FONA Verlag



Schweizer Küche – Eine kulinarische Reise durch 26 Kantone
Alfred Haefeli
Fona Verlag
190 x 260 mm
96 Seiten
139 Farbfotos
Hardcover
ISBN:  978-3-03780-492-6



Der Autor


Alfred Haefeli verlegt Bücher seit 35 Jahren. Er hat bereits mehrere Bücher zum Genuss- und Reiseland Schweiz verfasst.
 

Das Buch 


Das Buch lädt auf eine kleine Schweizer Reise ein. Neben Rezepten aus den jeweiligen Kantonen werden auch Lebensmittel und Spezialitäten vorgestellt. Die Rezepte wurden der heutigen Zeit angepasst, sollen aber an die Küche aus Grossmutter Zeiten erinnern.

Die Kapitel


Die Kapitel des Buches "Schweizer Küche" sind nach den Kantonen und Halbkantonen aufgeteilt. Die Kapitel sind chronologisch nach den Kantonen gegliedert und beginnen somit beim Kanton Aargau und hören bei Kanton Zürich auf. Im Buch finden sich sowohl bekannt Gerichte, die zum Teil auch über unsere Landesgrenzen hinaus bekannt sind, sowie auch weniger bekannte regionale Gerichte. In jedem Kapitel werden regionale Lebensmittel in einem kurzen Porträt vorgestellt. So finden wir zum Beispiel die Saucisse Neuchâteloise oder den Sbrinz in diesen Porträts wieder. Neben den bekannteren Gerichten wie „Fondue moitié-moitié“, Bündner Gerstensuppe“ und „Zuger Kirschtorte“, finden wir auch weniger bekannte Gerichte wie einen „Kartoffel-Kürbis-Auflauf“ und „Wirzbündeli“.  Die Rezepte sind alle von einem Foto des Gerichtes illustriert und die Rezepte sind in kurze Sätze gefasst.


Rezept für Schafhauser Rieslingsuppe



Seite aus dem Buch "Schweizer Küche" von Alfred Haefeli  aus dem FONA Verlag


Mein Fazit


Persönlich bin ich wohl schon ein wenig zu festgefahren, wenn es um die Schweizer Küche geht. Ich habe meine Lieblings-Rezepte, auch aus anderen Kantonen, bereits gefunden. Und meine gesammelten Rezepte aus den Schweizer Kantonen ist schon ziemlich umfangreich. Viele der Rezepte im Buch sind mir daher auch schon bekannt und natürlich kenne ich auch schon die Geschichten und Facts rund um die vorgestellten Lebensmitteln. Wer sich aber noch nie mit der Schweizer Küche befasst hat und sich ein bisschen über die bei uns bekannten Lebensmittel informieren möchte, für den bietet das Buch einen kleinen Einblick in eine doch ziemlich komplexe Küche.






Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare

Beliebte Posts