Es geht weiter mit dem Gemüsebacken; Rezept für gebackenen Rosenkohl

Wer von euch mag keinen Rosenkohl? Die Mehrheit der Leute in meinem Bekanntenkreis mögen ihn nicht besonders gerne. Bei uns wird er gegessen und von unserem Kleinsten wird er sogar sehr gern gegessen. Allerdings gilt das nicht für alle Zubereitungsarten. Und der geröstete Rosenkohl ist bei uns gar nicht angekommen.

Ausser? Ja genau, ausser bei mir.... ich mag den im Ofen gerösteten Rosenkohl sehr gerne. Und daher stelle ich euch das Rezept heute auch vor! Aber seid gewarnt, diese Zubereitungsart schmeckt nicht jedem!

Rosenkohl; Bereit für den Ofen

Rezept für gebackener beziehungsweise geröstetem Rosenkohl


400g Rosenkohl, geputzt und die grösseren halbiert
2 EL Olivenöl
1/4 TL Salz
1/4 TL Edelsüsses Paprikpulver
1/4 TL Chilipulver
1/2 TL gemahlener Koriander


Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Zutaten in einer Ofenform mischen und die Form zugedeckt für 30 Minuten in den Ofen schieben. Nach der Hälfte der Backzeit alles gut druchrühren und wieder zudecken.

Gerösteter oder gebackener Rosenkohl



En Guete!


Inspirationsquelle: Täglich Vegetarisch 

Kommentare

  1. Ich mag Rosenkohl so überhaupt nicht!! Aber wirklich oh nein, wirklich nicht! Bin aber tapfer heute Morgen mal wieder vom Markt zurückgekehrt, mit Rosenkohl, da mein Mann ihn sehr gerne hat und es doch ungerecht ist, wenn ich immer nur koche, was mir schmeckt.
    Und weisst du was: die Röststoffe deines Rezeptes "verdecken" wohl den "Chöligschmack" ä chli... d.h. da könnte sogar ich Rosenkohl essen :-)... ich probiers aus!
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte ihn lange auch nicht! Inzwischen habe ich mich wohl daran gewöhnt und ihn sogar lieben gerlernt. Mir hat er so richtig gut geschmeckt. Meine Jungs waren allerdings wirklich nicht begeistert.

      Löschen
  2. Ich mag Rosenkohl sehr gern ... auch mein Mann und meine Älteste.
    Wir probieren ihn mal mit der Gewürzmischung, wie oben angegeben :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns liebt es die Hälfte der Familie...das sind immerhin drei Personen, wobei mein Mann isst ihn auch...ich vermute mal er will nicht zugeben, dass mein Rosenkohl im doch schmeckt. Ich röste ihn allerdings in der Bratpfanne mit einwenig Butter, kurz und schnell und in viertel geschnitten. So verliert er wohl die wenigsten Vitaminen...was sehr Vorteilhaft ist, weil 100 Gramm Rosenkohl im Rohzustand 150% des täglichen Bedarfs an Vitamin C enthält.

    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts