Kuchenpralinen zu Halloween

Dieses Halloween ist bei uns ziemlich pralinenlastig. Die Vampirpralinen waren überall beliebt, aber die Kuchenpralinen mit den Verzierungen aus Royal Icing sind fast noch besser angekommen.

Halloween Kuchenpralinen


Dabei bin ich wie bei den Cake Pops vorgegangen und habe einfach die Sticks wegelassen und die Cakebällchen wie Pralinen in Schokolade getaucht. Kurz bevor die Schokolade fest geworden ist, habe ich sie noch mit den süssen Verzierungen bestückt. Leider habe ich das mit dem Temperieren der Schokolade noch nicht so im Griff und die Pralinen haben keinen schönen Glanz bekommen. Daran werde ich also sicher noch etwas üben müssen!


Halloween Cake Drops




Die Verzierungen aus Royal Icing sind von Wilton und wurden mir freundlicherweise von Cake Paradies zur Verfügung gestellt.


Kuchenpralinen


Kommentare

  1. Hallo,
    die Dinger heißen wohl in Amerika Cake Balls (daran angelehnt eben die Cake Pops), richtig schade, dass die hierzulande nicht wirklich bekannt sind :/
    Hab mich auch schon daran versucht und find sie allgemein in der Herstellung und Aufbewahrung einfacher als die Cake Pops, weil man nicht drauf achten muss, dass die Dinger nicht vom Stiel rutschen bzw. man sie leicht in eine Box zum Kühlen legen kann.
    Allerdings gibt der Stiel dem Ganzen natürlich einen noch ausgefalleneren Touch und kommt besonders gut auf Parties an ;)
    Hätte für Halloween auch gern welche als Mitbringsel gemacht, aber leider fehlt mir die Zeit :/
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts