Star Wars Week; Star Wars Kochbücher

Inzwischen sind sind Koch- und Backbücher zu einem festen Bestanteil auf Cakes, Cookies and more geworden. Der Buchdonnerstag ist mir dabei sehr ans Herz gewachsen und ich habe es diese Jahr fast jeden Donnerstag geschafft ein tolles Buch vorzustellen.

Diese Woche stelle ich euch sogar gleich drei Kochbücher vor. Und da sich diese Woche auf dem Blog ja alles um Star Wars dreht, bespreche ich heute die STAR WARS Kochbücher.



Das Star Wars Kochbuch
Wookiee-Kuchen, Klon-Scones und andere galaktische Rezepte



Das Star Wars Kochbuch
Wookiee-Kuchen, Klon-Scones und andere galaktische Rezepte
Robin DavisLara Starr
Panini Verlag
ISBN 978-3-8332-2541-3
62 Seiten
225mm x 286mm x 27mm

Das Buch


Das im Jahre 2012 erschienene Star Wars Kochbuch „Wookiee-Kuchen, Klon-Scones und andere galaktische Rezepte“ gibt es in einer Box mit drei Ausstechern. So Können Yoda, Darth Vader und R2D2 auch an Weihnachten auf den Plätzchenteller. 

Auf 62 Seiten finden wir 30 galaktische Rezepte, darunter auch die 15 beliebtesten aus dem Buch "Das Star Wars-Kochbuch - Wookiee Cookies und andere galaktische Rezepte". Die Rezepte und Anleitungen sind einfach gehalten und sollten auch von etwas grösseren Kindern ausgeführt werden können. Für die Darth Vader, Yoda und R2D2 Cookies findet man im Buch detaillierte Verzierungsvorschläge. Bis ich die Cookies aber originalgetreu mit Royal Icing verzieren kann, muss ich wohl noch etwas üben. 

Das Back- und Kochbuch  ist eine Übersetzung der amerikanischen Originalausgabe mit dem Titel „The Star Wars Cookkbook: Wookiee Pies, Clone Scones and other galactic Goodies“.

 

Die Kapitel


Das Büchlein und somit auch die Rezepte sind in die Kapitel "Frühstück", "Gertränke", Snacks und Beilagen" und "Süsses" unterteilt. Die meisten Rezepte sind süss. So finden wir zum Beispiel „R2-D2 Schmecker“, „Schoko-Chewies“ oder „Jar Jar Feigenschnitten“.  Neben dem Süssen finden wir im Buch auch ein paar Rezepte fürs Frühstück, Getränke und Snacks und Beilagen. Vielleicht gib es ja bei uns schon bald einem "Obi-Wan Tans". Die Rezepte sind alle einfach gehalten und  meist mit wenigen Zutaten realisierbar. Es sind alles ganz normale Rezepte vor allem durch ihre ausgefallenen Namen zu Star Wars Speisen werden. Die Fotos sind einfach gehalten und wurden mit Spielzeugfiguren verziert.





Das Star Wars Kochbuch
Eisschwerter. 30 eiskalte Rezepte für heiße Tage



Das Star Wars Kochbuch
Eisschwerter. 30 eiskalte Rezepte für heiße Tage
Panini Verlag
Lara StarrMatthew Carden
ISBN 978-3-8332-2607-6
64 Seiten
296mm x 233mm x 49mm


Das Buch


Das neueste Buch aus der Reihe „Das Star Wars Kochbuch“ ist im Jahre 2013 erschienen und dreht sich vor allem um die kalten galaktischen Köstlichkeiten. Auf 64 Seiten finden wir 30 Rezepte und zum Buch gehört eine Eisform für 4 Eisschwerter. Die Rezepte sind einfach gehalten und sind auch für Kids zu realiseren.

Das Buch  ist eine Übersetzung der amerikanischen Originalausgabe mit dem Titel „The Star Wars Cookkbook: ICE SABERS“.

Die Kapitel

Am Anfang des Buches gibt es eine kleine Einleitung für die Kids um die jungen Jedi Köche vor der Gefahren der Küche zu bewahren. Die Rezepte sind in die Kapitel "Eisschwerter", "Handliche Snacks," "Kuchen", "Eis, Sorbets und Fruchties" und "Getränke" aufgeteilt. Neben den bei uns besonders beliebten Eisschwerter finden unter anderem auch "Han Solos Blastersnack", "Millennium-Fallkuchen" und "Eisklone" in dem Büchlein.




Das Star Wars Kochbuch
Wookiess Cookies und andere galaktische Rezepte



Das Star Wars Kochbuch
Wookiess Cookies und andere galaktische Rezepte
Robin DavisFrankie FrankenyWesley Martin
Panini Verlag
ISBN 978 3 8332 2330 3
117 Seiten
270mm x 238mm 17mm

Das Buch


Das erste Kochbuch aus der Reihe ist im Jahre 2011 erschienen und ist grösser, schwerer und umfangreicher als seine zwei Nachfolger. Auf 116 Seiten finden wir über 50 galaktische Rezepte. Das Buch ist eine Zusammenfassung der amerikanischen Originalausgaben „ The Star Wars Cookbook: Wookie Cookies“ und „The Star Wars Cookbuch II: Darth Malt“.

Die Kapitel


Die Rezepte sind in die Kapitel Frühstück, Getränke, Snacks & Beilagen, Hauptgerichte und Desserts aufgeteilt und zeichnen sich auch in diesem Buch vor allem durch die ausgefallenen Namen aus. So können wir ab sofort zum Frühstück „Prinzessin Leia Schnecken“ und „Machtvolles Omelette“ essen. Als Hauptgericht werden dann „Boba Fett-uccini“ und „Hot TIE Fihter Dogs“ gereicht. Danach verspeisen wir noch eine "Todesstern Popcornkugel". Auch in diesem Buch sind die Rezepte und die Fotos einfach gehalten.

Rezept für Yoda Soda

Eine Beispielseite aus dem Star Wars Kochbuch; Wookie Cookies und andere galaktische Rezepte


Yoda Soda; eine Beispielseite aus dem Star Wars Kochbuch; Wookie Cookies und andere galaktische Rezepte


Mein Fazit


Die Kochbücher aus der Reihe „Das Star Wars Kochbuch“ sind wohl vor allem für die Fangemeinde von Star Wars. Die Rezepte und die Bilder an sich mögen einen Nichtfan wohl nicht zu überzeugen. Anders sieht es wohl bei den richtigen Fans aus! Meine zwei Jungs blättern immer wieder mit Begeisterung in den Büchern und möchten dieses und jenes nachkochen bzw. nachbacken. Besonders begeistert sind sie von den Eisschwertern  und ich muss gestehen ich finde die auch sehr toll. Und in naher Zukunft werde ich den R2-D2 Ausstecher ausprobieren und versuchen  ihn mit Royal Icing möglichst echt zu gestallten.

Star Wars Woche auf Cakes, Cookies and more





Kommentare

  1. Hachja Star Wars :) Ich bin großer Fan. Das Buch mit Chewbacca habe ich auch. Irgendwie liebe ich es, auch wenn die Rezept nicht wirklich was neues sind.
    Vor den Eis-Lichtschwertern stand ich auch schon. Aber irgendwie war es mir einfach zu teuer. Naja mal sehen :)

    Liebe Grüße, Sina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts