I love New York



New York, mit über 8 Millionen Einwohner die bevölkerungsreichste Stadt in den USA, fasziniert immer wieder aufs Neue. Neben den Sehenswürdigkeiten, Museen und Theatern, interessieren uns in der pulsierenden Stadt auch die Restaurants und damit vor allem auch das Essen an sich. Ein Buch über New Yorks Street Food habe ich euch ja bereits schon vorgestellt und heute wage ich mich mit „I love New York“ an ein Buch der gehobenen Klasse. Welche Produkte werden rund um New York produziert? Und was kann aus diesen Produkten kreatives gekocht werden? Die Antworten dazu finden wir im umfangreichen Kochbuch von Daniel Humm und Will Guidara.




I love New York aus dem AT Verlag
I love New York aus dem AT Verlag




I love New York
Mein New York Kochbuch
Will Guidara, Daniel Humm
AT Verlag
ISBN: 978-3-03800-769-2
Einband: Gebunden
Umfang: 496 Seiten
Gewicht: 2190 g
Format: 20.5 cm x 27 cm



Das Buch


Daniel Humm, der gebürtige Schweizer ist Drei-Sterne-Koch im »Eleven Madison Park«, führt uns in diesem Kochbuch zusammen mit seinem Geschäftspartner Will Guidara zu den Produkten und der kulinarischen Geschichte von New York. Im umfangreichen Kochbuch mit 150 Rezepten, werden über 50 Produzenten und deren Produkte vorgestellt. Angefangen bei Früchten und Gemüsen über Fleisch und Wild bis zu Milchprodukten und Fisch werden alle in der näheren Umgebung von New York produziert und angebaut. Das Buch umfasst fast 500 Seiten und ist mit über 260 Farbfotos von Francesco Tonelli illustriert, neben tollen Rezeptfotos finden wir auch Porträts vieler Produzenten und wundervolle Landschaftsaufnahmen rund um New York. Das Buch, hier und hier könnt ihr einen Blick darauf riskieren, richtet sich an ambitionierte Hobbyköche und dies spiegelt sich natürlich auch in der Schwierigkeit der Rezepte wieder.

Die Kapitel

Das Buch ist so umfangreich, dass es hier den Rahmen sprengen würde, wenn ich alle Kapitel wie gewohnt auffrühren würde. Den die über 50 vorgestellten Produkte entsprechen auch gleich den Kapiteln und somit sind die Rezepte nach Zutaten aufgeteilt. Einige Beispieles sind; Gurken, Honig, Kartoffeln, Rindfleisch, Sommerkürbisse...


Rezepte aus "I love New York:


Sommerbohnensalat mit Bohnenkraut
---
Gebackene Eier mit Spinat, Pilzen und Käse
---
Gebratene Entenbrust
---
Emmer mit Mais und Hähnchenfilets
---
Butternut-Tortellini mit brauner Salbeibutter
---
Gegrilltes Brathuhn mit Apfel, Kastanien, Knoblauch und Kräuter
---
Kamillenessig
---
Kartoffel-Speck-Fogasse
---
Geschmorte Sellerieknolle mit Kastanien
---
Mangold-Speck-Roulade
---
Gestürzter Pflaumenkuchen
---
Kürbis mit Ziegenkäse
---
Gebratene Topinambur mit Rohmilchkäse



Pastinakenkuchen aus "I love New York" Fotografie © Francesco Tonelli, www.at-verlag.ch
Pastinakenkuchen aus "I love New York" Fotografie © Francesco Tonelli, www.at-verlag.ch

Mein Fazit


Ein Buch so schwer wie ein Stein, ganze 2190g wiegt es. Also nichts, um noch nachts im Bett darin zu schmökern. Eine umfangreiche Rezeptsammlung, mit Gerichten aus einfachen, aber qualitativ sehr guten Zutaten. Illustriert mit ausserordentlichen Fotos von den Gerichten, den Zutaten und der Landschaft rund um New York. Zum Ausprobieren habe ich mir als erstes eins der leichteren und natürlich süsseren Rezept ausgesucht (Chocolate Cookies), die Zubereitung hat gut geklappt und die Cookies sind sehr, sehr lecker geworden. Die meisten Gerichte sind eher anspruchsvoll und benötigen etwas mehr Kocherfahrung, sind aber durchaus in der heimischen Küche realisierbar. Das Baukastensystem, viele der Rezepte sind in sich nochmals unterteilt, vereinfacht dabei so manche Zubereitung. Einige Rezepte sind ziemlich komplex und benötigen gleich mehrere Schritte zur Vollendung. So braucht es bei manchen der Gerichte jede Menge Zeit und Ausdauer. Es gibt aber auch solche, welche schnell und einfach in der Zubereitung sind. Die Rezeptbilder haben mich begeistert und gluschten mich zum Ausprobieren. Natürlich habe ich bereits einige der Rezepte auf meine "must cook" Liste gesetzt. Darüber werde ich berichten, wenn mir die einzelnen Gerichte gelungen sind.



Kommentare

Beliebte Posts