ITALIA - Ein Spaziergang durch die Jahreszeitenküche

Die italienische Küche hat sich bei uns gut eingebürgert und gehört zur unserer Alltagsküche dazu. Pasta, Pizza und Risotto sind nicht mehr von unserem Speiseplan wegzudecken. Und wie sieht es bei euch aus? Hat die italienische Küche bei euch auch einen festen Platz?


ITALIA - Ein Spaziergang durch die Jahreszeitenküche aus dem Kosmos Verlag


Italia
Ein Spaziergang durch die Jahreszeitenküche
Marlisa Szwillus, Carlo
Bernasconi
Kosmos Verlag
240 Seiten
285 x 240 x 28 cm (LxBxH)
ISBN: 978-3-440-12243-3



Das Buch



In "Italia - Ein Spaziergang durch die Jahreszeitenküche" finden wir auf 240 Seiten, verteilt auf vier Kapitel, Rezepte für Antipasti, Primi Piatti, Secondi Piatti, Contorni und Dolci. Ein umfangreiches Buch mit vielseitigen Rezepten. Neben den Gerichten erfährt man auch Details über Produkte und Essgewohnheiten. Einige der Rezepte werden von Detailbildern und Tipps begleitet. So erfährt man zum Beispiel, wie man Artischocken vorbereitet oder wie man einen Tintenfisch brät. 

Rezept für Schokoladenkuchen - fantastisch schokoladig aus dem Kochbuch "Italia - Ein Spaziergang durch die Jahrezeitenküche" (Kosmos Verlag)

 

Schokoladenkuchen aus "ITALIA"  © Michael Schinharl / Kosmos Verla
Schokoladenkuchen aus "ITALIA"
©
Michael Schinharl / Kosmos Verlag


Schokoladenkuchen aus "ITALIA"
Schokoladenkuchen aus "ITALIA" Kosmos Verlag



Die Kapitel

Die Rezepte sind in 4 Kapitel den Jahreszeiten entsprechend gegliedert. Die Kapitel sind in sich selber nochmals nach Antipasti, Primi Piatti, Secondi Piatti, Contorni und Dolci unterteilt und wir finden viel Wissenwertes unter den Abschnitten Mercato.

Im Frühling finden wir viele Rezepte mit zartem Gemüse wie die Spinatnocken mit Petersilienbutter, den Kartoffel-Gnocchi mit Löwenzahn oder Medaillons mit Rucola-Pesto. Gleich zu Beginn des Kapitels werden typisch italienische Frühlingsgemüse vorgestellt, darunter Barba di frate und Cicorino verde. Unter "Mercato" finden wir in diesem Kapitel Doppelseiten mit Informationen rund um "Risotto, Gnocchi & Polenta", "Pasta e Basta" - unter anderem mit einem Rezept um Pasta selbst herzustellen und "aus Flüssen & Meer".

Der Sommer startet mit dem Haltbar machen der Sommergnüsse und beginnt dann mit sommerlichen Antipasti, wie Tomatensalat mit Pfirsich & Minze oder kalter Melonensuppe mit Garnelenspiessen. Bei den Primi finden wir zum Beispiel Spaghetti mit Tintenfisch & Erbsen oder Risotto mit Artischocken. Auch die Dolci kommen im Sommer nicht zu kurz mit Rezepten für Ricotta-Creme mit Aprikosen & Minze oder Pfirsichkuchen mit Amaretto. Unter Mercato finden wir in diesem Kapitel Informationen über "Tomaten", "Gemüse & Hülsenfrüchte" und "Käse".
 
Das Kapitel Herbst startet mit Mercato - Informationen über "Oliven & Olivenöl", des Weiteren folgt Wissenswertes über "Radicchio" und "wilde - Zeiten auf zur Jagd". Im Herbst verführen uns Gerichte wie Ravioli mit Rote-Bete-Füllung, Hähnchenragout mit Nudelflecken oder Hackbraten mit Steinpilzen zum Schlemmen.

Im Winter finden wir Rezepte für Kalbsrouladen mit Pancetta & Parmesan, geschmorter Poularde mit Knusper-Kapern oder Endiviensalat mit Orangen. Auch das Süsse kommt in diesem Kapitel nicht zu kurz mit Nuss-Gewürz-Kuchen aus der Toskana oder klassischem Weihnachtskuchen. Die Doppelseiten Mercato widmen sich "Maronen", "Schinken, Wurst & Co." und "Käse & Gebäck".


Rezept für gegrillte Garnelen mit Thymian aus dem Kochbuch "Italia - Ein Spaziergang durch die Jahrezeitenküche" (Kosmos Verlag)



Gegrillte Garnelen  © Michael Schinharl / Kosmos Verlag
Gegrillte Garnelen
©
Michael Schinharl / Kosmos Verlag


aus Italia - Ein Spaziergang durch die Jahrezeitenküche (Kosmos Verlag)
aus Italia - Ein Spaziergang durch die Jahrezeitenküche (Kosmos Verlag)


Mein Fazit


Ein Buch ganz nach meinen Geschmack - Gross, schwer, zum Schwelgen, die tollen Bilder lassen mir das Wasser im Munde zusammenlaufen! Die Zutatenlisten sind übersichtlich und Kochanleitungen sind einfach und gut verständlich geschrieben, so dass auch Neues schnell umgesetzt werden kann. Die im Buch und den Rezepten eingeknüpften Informationen und Tipps empfinde ich als hilfreich und informativ. Das Rezept (Spinatnocken), welches ich bereits ausprobiert habe, hat in der Zubereitung wunderbar geklappt und köstlich geschmeckt. Ein kleiner Schwachpunkt muss ich allerdings noch erwähnen. Leider sind in diesem Buch nicht alle Rezepte bebildert. Für mich sind Bilder in einem Kochbuch sehr wichtig - ich möchte das Gericht schon im Voraus sehen. Alles in allem gefällt mir das Buch trotzdem sehr gut und ich möchte noch weitere Rezepte ausprobieren.









Kommentare

Beliebte Posts