Gesund & schlank

Wer gerne mal sündigt, muss das irgendwie wieder ausgleichen.... Das kann mit Sport und einer sonst ausgewogenen Ernährung gut erreicht werden. Eigentlich wissen wir ja alle wie das geht, aber ein bisschen Anleitung und Inspiration kann dabei nicht schaden.


gesund & schlank - das grosse Kochbuch von Betty Bossi


"gesund & schlank - das grosse Kochbuch"
320 Seiten
ISBN: 978-3-03815-076-3
Spiralbindung



Das Buch 


"Gesund & schlank - das grosse Kochbuch" basiert auf den Empfehlungen von der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) und sieht 1600 Kalorien pro Tag vor, womit man langsam abnehmen soll. Auf 320 Seiten finden wir in sieben Kapitel Rezepte für Frühstücksideen, kalte Mahlzeiten, Suppen & Eintöpfe, Ofengerichte, warme Mahlzeiten, Verwöhnmomente und Desserts. Zudem gibt es im Buch auch einen Ratgeber-Teil, welcher in Zusammenarbeit mit der SGE zusammengestellt wurde.


Orangen-Tiramisu
© Betty Bossi AG
www.bettybossi.ch



Die Kapitel

Zum Start gibt es gleich 12 Tipps um die Gewohnheiten zu ändern. Das Kapitel "Frühstücksideen" startet mit dem Thema Flüssigkeit und gibt uns dabei Tipps was und wie viel wir pro Tag trinken sollten. An Rezepten finden wir in diesem Kapitel diverse Smoothies wie zum Beispiel dem Beeren-Smoothie, Brotrezepte für Toast, Scones und Co. und Aufstriche, wie zum Beispiel die Blitzkonfitüre. Auch Rezepte für Frühstücksmüesli, Eier im Glas und Milchreis mit Aprikosenkompott helfen uns beim Start in den Tag.

Im zweiten Kapitel dreht sich alles um "kalte Mahlzeiten" mit Salaten in allen Variationen, Sandwiches und Dressings. Besonders aufgefallen sind mir hier die Rezepte wie das Curry-Dressing (haben wir bereits probiert und für lecker befunden), Teigwaren mit Artischocken und Mostbröckli-Tartar auf Gemüse.
 
"Suppen & Eintöpfe" sind vor allem, aber nicht nur, in der kalten Jahreszeit mehr als willkommen. Aus diesem Kapitel habe ich noch nichts nachgekocht, aber einige der Rezepte haben es bereits auf meine Nachkochliste geschafft. Darunter ist die Curry-Kürbissuppe mit Poulet, Gulaschsuppe mit Gschwellti und die Rotkrautsuppe mit Birnenchips.

"Ofengerichte" sind bei mir natürlich immer sehr willkommen. Nicht nur weil ich leidenschaftlich gerne backe, ich finde es manchmal einfach sehr praktisch. Besonders aufgefallen sind mir in diesem Kapitel der Spargelstrudel mit Hüttenkäse und die Ofenrösti mit Bündnerfleisch.


Pouletgeschnetzeltes mit Pilzen
© Betty Bossi AG
www.bettybossi.ch


Im Winter, wenn es draussen so richtig kalt ist, essen wir meist zwei "warme Mahlzeiten". Aus diesem Kapitel habe ich bereits das Pouletgeschnetzelte mit Pilzen und die Apfelwähe ausprobiert. Wie uns die Gerichte geschmeckt haben und ob wir davon satt geworden sind, erfahrt ihr in meinem Fazit. Weitere Rezepte wie das Geschnetzelte mit Bartkartoffeln und die Gemüsetäschli mit Dip werde ich in den nächsten Tagen auch noch ausprobieren.

Im Kapitel "Verwöhnmomente" finden wir Rezepte für besondere Momente und Feste. Leichte Saucen für ein Fondue Chinoise, mediterranes Kalbsfilet und Partyfliet mit Kefen-Zwiebeln-Gemüse sollen unseren Gaumen verwöhnen. Wie die Gerichte im Vergleich zu ihren gehaltvolleren Varianten abschneiden werden wir sicher noch testen.

Das letzte Rezept-Kapitel dreht sich um "Desserts". Naschen ist also auch hier erlaubt,  wenn auch nur in kleinen, überschaubaren Mengen. So locken hier Rezepte wie Orangen-Tiramisu (Mascarpone wird dabei durch Halbfettquark ersetzt) und Himbeercreme mit Himbeerpralinen.

Abgeschlossen wir das Buch "gesund & schlank" durch einen "Ratgeberteil", welcher zusammen mit der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) erarbeitet wurde.



Die Schweizer Lebensmittelpyramide von der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE)



Mein Fazit


Wie schon die anderen Koch- und Backbücher von Betty Bossi hat auch das neue Kochbuch "gesund & schlank" eine Spiralbindung. Das mag nicht jedem gefallen, aber ich finde es für ein Alltagskochbuch ganz praktisch. Ob das Buch tatsächlich schlank macht konnte oder mochte ich (noch) nicht testen. Ich habe aber bereits ein paar Gerichte ausprobiert und sie waren sättigend und haben gut geschmeckt. Das Pouletgeschnetzelte mit Pilzen mundet auch mit etwas weniger Rahm als gewohnt sehr lecker.  Auch etwas Süsses (Apfelwähe) habe ich auch bereits testen können und das Rezept hat, wie bei den Betty Bossi Büchern gewohnt, sehr gut geklappt. Leider schmeckt mir aber die kalorienreichere Variante, welche es bei uns ab und zu gibt, besser. Trotzdem bin ich sicher, dass einige der wirklich alltagstauglichen und leckeren Gerichte einen Platz in unserem Speiseplan finden werden.

Kommentare

Beliebte Posts