Restlos! Clever kochen mit Resten

Die meisten Essensreste werden bei uns restlos verwertet. Und manchmal ist das Restegericht noch schmackhafter als das Ursprungsgericht. So wird aus Geschwelten eine Rösti oder Bratkartoffeln, aus Kartoffelstock eine leckere Suppe oder Kroketten, aus Teigwaren Aufläufe und aus Brotresten Knödel. Und trotzdem könnten wir wohl noch mehr Resten weiterverwerten und dabei soll mir das Buch Restlos! Clever kochen mit Resten helfen.



Restlos! Clever kochen mit Resten von Hildegard Möller aus dem Kosmos Verlag
Restlos! Clever kochen mit Resten von Hildegard Möller aus dem Kosmos Verlag

Restlos! Clever kochen mit Resten
Hildegard Möller
144 Seiten
Integralband
219 x 193 mm (LxB)
1. Auflage 2014
ISBN: 978-3-440-13947-9

Das Buch


Restlos! enthält 180 Gerichte aus Lebensmittelresten. Aufgebaut ist dieses Kochbuch nach den Grundzutaten – „Gemüse“, „Kartoffeln und Co.“, „Brot“, „Fleisch, Fisch & Geflügel“ sowie „Früchte & Beeren“. Hildegard Möller stellt uns sowohl Rezepte für einzelne Reste vor, als auch Varianten, wie man aus einer Zutat verschiedene Essen zubereiten kann. Auch für "Rüstabfälle" Kohlrabiblätter oder Apfelschalen hat die Autorin köstliche Verwendungsmöglichkeiten parat. Im Abschluss finden wir eine nützliche kleine Tabelle mit den durchschnittlichen Haltbarkeitswerten im Kühl- und Gefrierschrank. Bei den Rezepten finden wir immer wieder nützliche Tipps für Rezeptvarianten und viele Hinweise wie wir übrig gebliebenes weiterverwenden können.


Die Kapitel


In Restlos! sind die Kapitel nach Zutaten aufeteilt, in "Gemüse", „Kartoffeln und Co.“, „Brot“, „Fleisch, Fisch & Geflügel“ sowie „Früchte & Beeren“. Diese Aufteilung macht für mich durchwegs sinn. So kann man die Gerichte ganz praktisch nach den Resten im Kühlschrank auswählen.

Neben den Restlos-Rezepten finden wir in den Kapiteln auch "aus 1 mach 2". So werden zum Beispiel aus einem Kilo Hokkaido zwei Gerichte. Erst wird der ganze Kürbis im Ofen zu Kürbisspalten verarbeitet, die Hälfte davon wird gleich gegessen, die andere am nächsten Tag zu einem Kürbisrisotto weiter verarbeitet.



Rezept für Brotbällchen mit Tomaten-Cappuccino aus Restlos! Clever kochen mit Resten aus dem Komso Verlag


Rezept für Brotbällchen mit TomatenCappuccino aus Restlos! Clever kochen mit Resten aus dem Komso Verlag
Rezept für Brotbällchen mit Tomaten-Cappuccino aus Restlos! Clever kochen mit Resten aus dem Komso Verlag



Rezeptbeispiele aus Restlos!


„Gemüse“



Würzpaste
---
Grüne Pfannkuchen mit Kräutercreme
---
Gemüsetarte mit Feta und Kräutern

„Kartoffeln und Co.“



Kartoffel-Scones mit Käse und Speck
---
Kartoffelrösti mit Chorizo und Käse
---
Reisbällchen aus der Tortilla-Tüte

„Brot“

 

Brotsalat mit Birnen und Nüssen
---
French Toast mit gebratenen Pilzen
---
Spinat-Brot-Klösse

„Fleisch, Fisch & Geflügel“

 

Quesadilla mit Huhn und Gemüse
---
Fischfrikadellen mit Zitronen-Joghurt-Dip
---
Wurstsalat mit Apfel und Käse

„Früchte & Beeren“

 

Quarknocken mit Erdbeersauce
---
Süsse Smoothies
---
Birnen-Crumble mit Beeren



Mein Fazit


Das kleine Kochbüchlein hat mein Interesse fürs Resteverwerten geweckt. Die Pastamuffins haben wunderbar geklappt. Die Anweisungen dafür waren einfach und gut nachvollziehbar. Besonders gut hat mir dabei auch der Tipp gefallen, wie man die Muffins je nach vorhanden Resten oder Gusto zubereiten werden können. Die Zutatenlisten in den Rezepten sind alle sehr übersichtlich, die Kochanleitungen einfach gehalten und viele der Rezepte sind mit tollen Fotos illustriert, die Lust auf die Gerichte machen. Aus meiner Sicht ist das Kochbuch Restlos! mit allen Tipps und Hinweisen für die Vorhaltshaltung auch für Anfänger in der Küche geeignet. Ich konnte mir jedenfalls schon viele Tipps und Anregungen sammeln und werde in Zukunft auch mal aus den vermeindlichen Rüstabfallen wie Radischenblätter und dem Grün der Karotten etwas kochen. Besonders spannend finde ich die Würzpaste und das Suppengewürz aus den Schnippelrsten wie Schalen, Blätter, Sitele, Strunk und Co. Sobald bei mir sollche Resten anfallen werde ich diese Rezepte sicher ausprobieren.


Wer Lust hat kann hier schon mal ein wenig im Buch schmöckern.


Kommentare

Beliebte Posts