Buchdonnerstag; Köchinnen

Heute möchte ich euch mit dem Buch "Köchinnen und ihre Rezepte" von Sabine Bolliger ein Buch über die Schweizer Kochgeschichte vorstellen.


Köchinnen und ihre Rezepte aus dem Werdverlag
Köchinnen und ihre Rezepte aus dem Werdverlag


Köchinnen ... und ihre Rezepte
Sabine Bolliger
280 Seiten
Werd Verlag
21,5 x 26 cm
ISBN 978-3-906033-92-1

Das Buch 

"Köchinnen" bietet einen Einblick in das Leben von Frauen, Köchinnen, im 19. Jahrhundert. Es ist eine Reise zurück in der Zeit zum Ursprung der Schweizer Küche. Die Autorinnen der damaligen Kochbücher waren Hausfrauen, Lehrerinnen, Unternehmerinnen, Erfinderinnen und kämpften für die Ausbildung junger Mädchen und für die Rechte der Frauen im Allgemeinen. Das Buch handelt um die Geschichten dieser Frauen und es stellt Rezepte aus den Kochbüchern von Frauen des 19. Jahrhunderts vor.

Es werden die Autorinnen, Lisette Rytz-Dick, Susanna Müller, Marie Uhlmann, Luise Büchi, Rosina Gschwind, Alice von Brasch-Bircher, Berta Brupbacher-Bircher, Anna Jungck-Reinhardt, Schwester M. Baptista Volk, Frieda Nietlispach proträtiert. Anschliessend an die Portraits werden einge Rezepte aus den orginalen Kochbücher vorgestellt. Die Rezeptliste reicht von A wie Apfelauflauf mit Meringenguss über L wie Luftsuppe bis Z wie Zitronenbuttercreme.


Mein Fazit

Eins muss ich vorweg gestehen, ich habe noch kein Rezept aus "Köchinnen" nachgekocht. Aber ich habe mir fest vorgenommen eins oder zwei daraus auszuprobieren.  Die Geschichte der Schweizer Kochbuchautorinnen empfinde ich als sehr interessant zum Lesen und wann immer ich mir eins der Rezepte genauer durchlese, mir vorstelle, wie ich es umsetzen würde, zaubert mir das ein Lächeln aufs Gesicht. Gerne denke ich darüber nach, wie unsere Urahninnen gekocht haben, wie es wohl war mit den Rezepten und den zur Verfügungen stehenden Lebensmittel etwas leckeres zu kochen. Einige Rezepte sind eher nur Kochanleitungen ohne genaue Mengenangaben, andere wieder um sind sehr detailiert. Manche Gerichte werden heute noch fast genau gleich zubereitet, andere dagegen kann ich mir in oder aus meiner Küche überhaupt nicht vorstellen. Und trotz dem gefällt mir das Buch ausserodentlich gut und ich werde es auch in der Zukunft immer mal wieder zur Hand nehmen.



Kommentare

Beliebte Posts