Sirup der Feen; Veilchensirup Rezept

Jedes Jahr verzaubern mich die wilden Veilchen aufs Neue und dieses Jahr wollte ich es wissen und Feensirup daraus machen. Mein erster Versuch ging allerdings ziemlich daneben....

Aber ich wollte es dann doch nochmals versuchen. Allerdings habe ich nicht mehr so viele wilde Veilchen gefunden. Dafür hat es mit dem zweiten Versuch wunderbar geklappt und der Sirup schmeckt und riecht richtig köstlich. Und weil ich nicht viel mehr als ein Fingerhut voll von Sirup herstellen konnte, ist er mir jetzt umso kostbarer.


Veilchensirup

 

Wie wird Veilchensirup hergestellt?

 

Rezept für Feensirup / Veilchensirup

Je nachdem wie viele Veilchen gesammelt werden, kann das Rezept auch verdoppelt oder verdreifacht werden

50g frisch gesammelte Veilchenblüten
150g Zucker 
150ml Wasser 
2 Scheiben einer Biozitrone  

Die Veilchen ausschütteln und die Bültenblätter abzupfen. Das Wasser mit dem Zucker erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das Zuckerwasser etwas abkühlen lassen und über die Veilchenblüten giessen. Die 2 Scheiben Zitrone zugeben und zugedeckt für ca. 4 Tage kühl stellen. Den Sirup durch ein feinmaschiges Sieb in eine Pfanne giessen. Die restlichen Veilchen über einem Sieb ausdrücken und den restlichen Sirup auch in die Pfanne geben. Den Sirup aufkochen und heiss in die zuvor heiss ausgespülten Flaschen füllen. Abkühlen lassen und am besten kühl aufbewahren.


Veilchen






Kommentare

Beliebte Posts