Donnerstag, 24. Juli 2014

Buchdonnerstag; "Ein Kuss aus der Küche, natürlich selbst gemacht"

Heissgeliebte Klassiker mit französischen Wurzeln


Es ist wirklich auffallend wie viele der neuen Bücher sich gerade mit dem Thema Hausgmacht beschäftigen. Ich hoffe der Trend kann sich etwas halten.

Ein Kuss aus der Küche aus dem Edition Fischer Verlag
Ein Kuss aus der Küche aus dem Edition Fischer Verlag

Ein Kuss aus der Küche
Heißgeliebte Klassiker natürlich selbst gemacht
Estérelle Payany
Übersetzerin Regine Schmidt
Edition Michael Fischer
144 Seiten
Hardcover
19 x 24
ISBN 978-3-86355-206-0


Die Autorin Estérelle Payany und ihr Buch "Ein Kuss aus der Küche"


Estérelle Payany ist Journalistin und Kochbuchautorin. In ihrem Blog "EsterKitchen" finden wir noch weitere Rezepte, allerdings ist der Blog auf Französisch geschrieben. In dieser Sprache hat Estérelle Payany schon über 10 Kulinarik-Bücher herausgegeben. In deutscher Sprache ist neben dem hier vorgestellten Buch "Ein Kuss aus der Küche" noch das Kochbuch "Veggi Burger" erschienen.

In "Ein Kuss aus der Küche" finden wir von der Barbecuesauce über Käsecracker bis hin zum Vanillezucker viele Klassiker, welche statt im Supermarkt zu kaufen auch ganz gut und einfach selbst gemacht werden können. Die unterschiedlichen Abschnitte sind nicht wie gewohnt durch Kapitel getrennt, werden aber durch unterschiedliche Titel-Farben optisch voneinander getrennt.

Die Rezepte sind relativ einfach gehalten, werden mit wenigen Schritten erklärt und der französische Einfluss lässt sich bei vielen Speisen nicht verleugnen. Die Rezepte sind leider selten illustriert und auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen sucht man in diesem Buch vergeblich. Was für den einen oder anderen Kochanfänger ein Hindernis sein könne. Dafür finden wir im Buch gleich schon ein paar Klebeetiketten um die selbst gemachten Köstlichkeiten stilgerecht zu verzieren.

Ein kleiner Auszug aus dem Rezepteindex


Blini & Dips
---
Sauce Béarnaise
---
Cordon bleu
---
Quiche mit Lachs und Spinat
---
Weizentortillas
---
Grissini
---
Kartoffelchips
---
Kuchen mit Zebrastreifen
---
Mouse au Chocolat
---
Schoko-Knusperwaffeln


Backen mit "ein Kuss aus der Küche"
Backen mit "ein Kuss aus der Küche"

Mein Fazit


Die Ideen die hinter dem Buch stecken und auch die optische Aufmachung des Buches gefallen mir sehr gut. Und da ich ein bisschen süchtig nach schönen Labels bin gefällt es mir natürlich ausserordentlich gut, dass bereits schon Aufkleber zum Beschriften im Buch vorhanden sind. Die Rezepte gehen kreuz und quer, es ist von allem ein wenig dabei. Das die Rezepte eine französische Ausrichtung haben stört mich dabei nicht. Was mir in diesem Buch aber etwas fehlt, sind die Bilder. Es hat zwar einige ganz ansehnliche Bilder dabei, aber leider ist der grösste Teil der Rezepte nicht illustriert.


Quiche Lorraine
Quiche Lorraine

Nachgekocht habe ich die Quiche Lorraine und ich war mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Für den Teig habe ich dann auch gleich das Rezept für den Quiche-Teig ausprobiert. Ich brauchte dafür etwas mehr Flüssigkeit, als im Rezept angeben und der Teig ist mir etwas bröcklig geworden. (Gut zu erkennen an dem etwas unschönen und zu dicken Rand). Wenn ich die Quiche das nächste Mal backe, werde ich den Teig etwas dünner ausrollen und noch etwas Gemüse und geriebener Käse zum Guss geben. Mmmh das wird sicher fein!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen