Buchdonnerstag - Thai Food

Kochen & Reisen in Thailand


Der Buchdonnerstag führt mich heute in die Ferne. Die Strassenküche Thailands ist heute das Ziel. Das Koch- und Reisebuch „Thai Food“ lässt uns an der spannenden, kulinarischen Reise von Tom Vanderberghe teilhaben. Es macht Lust, Thailand selbst zu bereisen oder zumindest die leckeren Rezepte zu Hause auszuprobieren.

Thai Food von Tom Vanderberghe aus dem Fona Verlag
Thai Food von Tom Vanderberghe aus dem Fona Verlag




Thai Food
Tom Vandenberghe
Fona Verlag
165 x 240 mm
208 Seiten
370 Farbfotos
Klappenbroschur, matt laminiert
ISBN:  978-3-03780-444-5

Der Autor Tom Vanderberghe


Der belgische Chefkoch ist ein Weltenbummler und gilt als Spezialist für die thailändische Küche. Von seinen Reisen brachte er Informationen und auf mich authentisch wirkende Bilder mit. In Thai Food beschreibt er die Produkte aus der Thailändischen Küche, berichtet über kulinarische Highlights und die lokalen Essgewohnheiten. Er erklärt uns im Buch verschiedene Kochtechniken und verrät uns interessante Adressen.


Von ihm sind auch die Bücher New York Street Food (Hädecke Verlag) und Vietnam Food (Fona Verlag) erschienen.


Das  Buch "Thai Food"


Das Buch ist eine spannende  Kombination aus Reise- und Kochbuch und verführt uns mit tollen kulinarischen Bildern und 65 Originalrezepten aus Thailand. Neben den Thai-Streetfood-Rezepten verrät uns der Autor auch 25 Adressen von Märkten und Restaurant von Bangkok und der Umgebung. Er führt uns dorthin wo authentisches Essen geboten wird. Mit den Rezepten finden wir auch zu Hause den Einstieg in die Thailändische Küche.


Die Rezepte


Die Kochanleitungen sind einfach und prägnant gehalten, somit kann man ihnen gut folgen. Für viele Gerichte braucht es etwas Zeit. Vor allem für die Vorbereitungen, fürs Schälen, Raspeln, Schneiden und Mörsern. Die meisten Gerichte sind dann aber schnell gekocht, frittiert und gedünstet.

Allerdings ist es nicht ganz einfach manche Zutaten bei uns zu kaufen und das obwohl bei uns im Supermarkt das Angebot an Asiatischen Speisen und Zutaten ziemlich gross ist. Wer die Gerichte also authentisch umsetzen möchte muss dafür, zumindest ist das bei uns so, ein Shop finden, welcher Thailändische Produkte verkauft. Bei einigen Rezepten sind auch hier eher gängige Zutaten als Ersatz empfohlen. So lassen sich zum Beispiel Bananenblüten durch Chicorée oder Korianderwurzeln durch Korianderstängel ersetzten.

Die Rezepte sind immer wieder durch kleine Berichte, Anekdoten und Hinweise aufgelockert und machen das Buch auch einfach so spannend zum Lesen.



Ein kleiner Einblick in den Rezepte-Index


Kokosnusspudding
gedämpfte Brötchen
Thai-Donuts
Frühlingsrollen
Papayasalat mit Sprossen
Fischküchlein
Krebse mit gelbem Curry
süsser Chilidip
Gemüsesuppe
Koriander-Orangen-Nudeln
Reispudding mit Koskosnuss und Mango |
Kürbis mit Vanillesauce
Gurkenrelish
gegrillte Bananen 


Beispielseite aus Thai Food aus dem Fona Verlag

Mein Fazit


Eine schöne Lektüre, als Reisevorbereitung oder auch als Einstieg in die Thailändische Küche. Einige der Zutaten sind leider bei uns etwas schwerer zu beschaffen, aber der Geschmack der Gerichte macht dies wieder wett. Die Rezepte welche wir aus "Thai Food" ausprobierte haben - das waren die gegrillten Hänchenspiesschen (Satay), die Erdnusssauce und das Gurken-Relish - waren sehr lecker und sind mir gut gelungen.

Den kurzen Kochanleitungen kann man einfach folgen. Einige Rezepte sind in der Vorbereitung zwar etwas aufwendiger, weil man so einiges schnippeln muss. Dafür geht das Kochen der Gerichte meist ziemlich schnell. 


Kommentare

Beliebte Posts