Städtereisen - London Teil 1

Schon länger haben wir davon gesprochen unseren Kindern die pulsierende Grossstadt London zu zeigen. Seit wir Kinder haben waren wir nicht mehr dort und so wurde es doch wieder einmal Zeit. Wir waren alle gespannt und aufgeregt. Jeder von uns hatte seine eigenen Vorstellungen und Wünsche für diesen Besuch. Wir haben versucht alles unter einen Hut zu bringen und das ist uns ganz gut gelungen.

Sehenswürdigkeiten und Tube in London

 

Big Ben beim Palace of Westminster
Big Ben beim Palace of Westminster


Für unsere Kids war dies die erste Reise nach London und darum durften sie, auch so weit wie es möglich und realisierbar war, bestimmen, was wir uns anschauen und wo wir essen werden. Unser Sightseeing führte uns unter anderem zum Westminster Abbey, wo traditionell die Könige von England gekrönt und beigesetzt werden. Fast unmittelbar daneben konnten wir den Palace of Westminster und den dazugehörigen Big Ben bewundern. Schräg gegenüber, auf der anderen Seite der Themse befindet sich auch gleich das London Eye, welches auch als Milennium Wheel bekannt ist und mit seiner Höhe von 135 Meter das derzeit höchste Riesenrad Europas ist.



London Eye
London Eye


Mit der London Underground, welche die älteste U-Bahn der Welt ist und die größte Netzlänge Europas besitzt, ging es dann weiter Richtung Tower of London. Die Ringburg diente den englischen und britischen Königen unter anderem als Residenz und ist heute vermutlich die meistbesuchte kostenpflichtige Attraktion im Vereinigten Königreich.


Tower of London
Tower of London


Wir haben sie allerdings nur von aussen bewundert, für einen ausgiebigen Besuch fehlte uns die Zeit. Für einen kurzen Spaziergang über Tower Bridge und ein paar Fotos reichte diese aber gut.


Tower Bridge
Tower Bridge



Infromationen zu den Sehenswürdigkeiten:
London Eye
Tower of London und weitere Historic Royal Palaces
Tower Bridge
Big Ben
Westminster Abbey

Informationen über London im Allgemeinen, Sehenswürdigkeiten, Shopping und Traveltipps: Visitlondon
Information zur Tube :London Underground



Shopping mit Kindern in London



Gleich neben dem Leicester Square, befindet sich am Swiss Court die 4 Stöckigen M&M's World. Die süssen M&M's werden hier richtig zelebriert. So spazieren Sie als Beatles durch den Store und stehen als Gard im Shop. Neben unzähligen Merchandise Artikeln, über dessen Sinn und Unsinn man sich streiten mag, kann man M&M's in allen Farben kaufen und sie sogar mit einem persönlichen Spruch bedrucken lassen. 

Wir spazierten durchs Soho, riskierten einen Blick in den Covent Garden, liessen uns von der Menge vom Piccadilly Circus die Regent Street hinauf bis zum Oxford Circus treiben, besuchten den Disney Store und verbrachten wohl Stunden staunend im Hamleys. Hamleys ist einer der ältesten Spielzeug Shops der Welt. Auf 7 Stöcken soll man über 50’000 Spielzeuge finden. Eine Herausforderung für uns als Eltern und schon fast zu viel für die Kleinen.


Informationen zum grossen M&M's Store : M&M's World London 
Infromationen zum Einkaufen im Covent Garden:  Covert Garden
Einkaufen mit Kindern: Disney Store und Hamleys



Essen in London


Restaurants gibt es wie Sand am Meer in London und viele davon sind besser als ihr Ruf.  Neben der traditionellen Britischen Küche findet man eine grosse Anzahl an Länderküchen. Es gibt Kneipen und Michelin-Sterne Restaurants, so mancher Promi-Koch hat hier ein Restaurant. Besonders im Umfeld der Carnaby Street sind mir viele kleine Restaurants aufgefallen. Unsere Kinder haben sich allerdings eine etwas andere Art von Restaurants ausgesucht...

Chiquito am Leisester Square

Unser erstes, wohl verdientes Mittagessen haben wir dann im Chiquito am Leicester Square genossen. Das Mexikanische Essen hat uns gut geschmeckt und die Portionen waren teilweise mehr als gut bemessen. Am Mittag werde etwas kleinere und preisgünstigere Gerichte angeboten. Für kleinere Kinder gibt es eine spezielle Speisekarte.

Bubba Gump


Am Abend haben wir dann das gerade neu eröffnete Bubba Gump besucht und waren leider ziemlich enttäuscht. Wir kennen die Kette aus Florida und haben immer wieder gerne da gegessen. Die Stimmung in Florida war immer locker, die Bedienung, wie es in den USA üblich ist freundlich und das Essen ganz lecker. Aber in London stimmte das Bild leider überhaupt nicht. Das Essen war kaum geniessbar, die Bedienung konnten wir kaum verstehen und es stimmte einfach überhaupt nichts. Ich hoffe, dass sich die Situation noch verbessert, aber im Moment kann ich das Bubba Gump London nicht empfehlen.



Dafür hat uns das Englische Frühstück am nächsten Morgen im Hotel wieder dafür entschädigt. Es gab reichlich Bohnen, Hash Browns, Speck, Waffeln, Pancakes und noch viel mehr.


Hard Rock Cafe


Nach unserem Besuch im Madame Tussaude machten wir uns dann zu einem späten Mittagessen im Hard Rock Cafe auf. Das erste Hard Rock Cafe ist unserer Meinung nach immer wieder ein Besuch wert. Wer allerdings laute Musik, Hektik und Trouble nicht mag, ist dort am falschen Ort. Für uns aber stimmt das Essen und die Musik. Das Essen ist nicht gerade billig, hat uns aber bis jetzt immer gut geschmeckt. Die Hamburger sind gigantisch.

Cheeseburger im Hard Rock Cafe London
Cheeseburger im Hard Rock Cafe London



Planet Hollywod


Nach dem Hard Rock Cafe und dem Bubba Gump stand nun auch noch das Planet Hollywood auf dem Programm. Wir haben schon in einigen Städten Planet Hollywoods besucht - unter anderem in Orlando und Paris. Das Essen habe ich dabei nie als grossartig empfunden. Aber für Filmbegeisterte ist die Atmosphäre spannend.

Mehr Informationen zum Film Cafe: Planet Hollywood London 
Mehr Informationen zum HRC: Hard Rock Cafe London  
Informationen zum Mexikanischen Restaurant am Leicester Square: Chiquito Leicester Square
Informationen zum neuen Bubbu Gump in London: Bubba Gump


Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds

Am zweiten Tag stand bei uns das Madame Tussauds auf dem Programm. Das Wachsfigurenkabinett ist ein grosses Publikumsmagnet. Was wir im Madame Tussauds alles erlebt haben und wie unsere weiterer Aufenthalt ausgesehen habt, erfahrt ihr Morgen hier auf dem Blog im Stödtereisen - London Teil 2.

PS: Dann gibt es auch ein Foto mit einem Celebrity und mir zu sehen...

Kommentare

  1. Ich bin genau vor einem Jahr mit meiner Tochter in London gewesen. Hier habe ich mir vorher ein paar Anregungen gesammelt, die ich im Netz gefunden habe. http://www.pinterest.com/limapet/london/ Zusätzlich habe ich uns einen persnlichen Reiseführer gemacht. Dank so lieben Menschen wie Dir, die Ihre Tips hier teilen habe ich dann alles sehenswerte, das mir interessant erschien (wie Peggy Porschen, Bisqiteers usw.) mit den Stadtplan Koordinaten versehen. So haben wir dann oft etwas angeschaut, was gleich um die Ecke war und wo wir sonst nicht vorbei gekommen wären. <3 <3 <3 Dank also noch mal an alle die Ihre Erfahrungen hier im Netz teilen. Wir haben übrigens mit air bnb in einem Privatzimmer übernachtet. Es war megageil ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts