Resteverwertung für Weihnachten und Ostern


Jetzt wird der Schokoladenweihnachtsmann geschmolzen


Noch im alten Jahr, zwischen Weihnachten und Silvester, habe ich zusammen mit meinen Jungs einen Geburtstags-Kuchen gebacken. Wie immer um dieses Jahr war noch so einiges an Schokolade übrig und so haben wir uns für einen „Resteverwertungs-Kuchen“ entschieden. Das Rezept dazu habe ich letzten Frühling in der Saisonküche gesehen und fand die Idee toll. 

Resteverwertung - Schokoladenkuchen mit Schokoladenweihnachhtsmann
Resteverwertung - Schokoladenkuchen mit Schokoladenweihnachhtsmann


Resteverwertung finde ich eine notwendige Sache, welcher ich dieses Jahr wieder mehr Beachtung schenken möchte. Dies nicht nur um unser Portemonnaie zu schonen, sonder vorallem auch um  „Foodwaste“ in der eigenen Küche zu verringern. 

Aber zurück zum Kuchen. Die Kids brauchen inzwischen eigentlich keine grosse Hilfe mehr beim Backen. Mehr als eine beratende Tätigkeit hatte ich dabei also nicht, auch wenn der Kuchen etwas aufwendiger war.  Das lag vor allem an den Eiern die getrennt werden mussten. Das Rezept für den Kuchen könnt ihr übrigens auf der Website von Saisonküche unter Osterhasenschoggi-Kuchen finden. Der Kuchen war nicht schlecht würde ich sagen, aber irgendwie hat er uns nicht so ganz richtig geschmeckt. Im Nachhinein konnte ich nicht herausfinden an was das genau lag. Ob eventuell eine Zutat gefehlt hat, gar vergessen wurde oder ob die Nüsse zu fad waren, konnten wir leider nicht genau herausfinden. Und daher gibt es hier heute kein Rezept.

Schokoladenweihnachtsmann
Schokoladenweihnachtsmann


Die Idee finde ich aber nach wie vor toll und nach Ostern werden wir nochmals so einen Resteverwertungs-Kuchen backen. Als Grundlage dafür werde ich dann aber einen erprobten und feinen Rührteig nehmen. Ich bin gespannt, ob uns der Kuchen dann besser schmeckt.

Was macht ihr aus Schokoladenresten? Habt ihr Tipps und Rezepte für die Schokoladenresteverwertung?


Kommentare

Beliebte Posts