Geröstete Nüsse mit Rosmarin - vegan

Knabberspass zum Apéro

Ob zum schönen Apéro mit lieben Freunden oder abends vor dem TV, geröstete Nüsse sind immer fein und haben einen gewissen Suchtfaktor. Es gibt natürlich schon unzählige Sorten im Handel zu kaufen, aber ganz frisch und selbst gemacht schmecken sie einfach so viel besser....

Geröstete Nüsse mit Rosmarin



Rezepte für geröstete Nüsse - vegan aus "Vegan Love Story"


2 EL Olivenöl
1 gestrichener EL Fleur de Sel
2 EL Sojasauce
1 EL Rohzucker
100g geschälte Mandeln
100g ungeschälte Mandeln
100g Cashewnüsse
(ich habe stattdessen 300g gemischte Nüsse verwendet)
1 Zweig Rosmarin
50g getrocknete Cranberrys (ich habe 50g Rosinen verwendet) 



Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. 
Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Öl, Salz, Sojasauce und Rohzucker in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Rosmarinnadeln abzupfen und mit den Nüssen in die Schüssel geben. Alles gut miteinander vermischen. Auf das vorbereitete Blech geben und für ca. 8 Minuten backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Cranberrys (oder Rosinen) unter die Nüsse mischen. Alles zusammen auf dem Blech auskühlen lassen. Falls die Nüsse gelagert werden, sollten sie gut verschlossen in einem Glas aufbewahrt werden.

En Guete!


Gemischte Nüsse mit Rosmarin
Gemischte Nüsse mit Rosmarin


Inspirationsquelle: Vegan Love Story


Kommentare

Beliebte Posts