Montag, 13. April 2015

Boxtrolls - DVD Besprechung mit Verlosung


Animationsfilme werden via verschiedenen Techniken produziert. Die Zeit der handgezeichneten Filme ist wohl endgültig vorüber und hat der Computeranimation Platz machen müssen. Immer wieder jedoch kommen Produktionen zu uns, die etwas spezieller sind und im sogenannten „Stop Motion“-Verfahren erstellt wurden. Dabei werden einzelne Bilder von unbeweglichen Motiven aufgenommen und anschliessend aneinander gereiht. Vor allem die Zauberer der Aardman-Studios aus England haben mit dieser Technik und der Reihe rund um „Wallace and Gromit“ grosse Erfolge erzielen können. In Oregon (USA) ist auch die Firma Laika beheimatet, die mit „Coraline“ und „ParaNorman“ in den letzten Jahren ebenfalls Stop-Motion-Filme erfolgreich in die Kinos brachte. Dieses Studio bringt nun mit „Die Boxtrolls“ einen weiteren solchen Film, der etwas spezieller daherkommt, aber schlussendlich doch eine schöne Geschichte erzählt und viel zu lachen gibt.


Boxtrolls
Boxtrolls





In Cheesebridge, einer Stadt Anfangs des 19. Jahrhunderts, sind die Bewohner verrückt nach Käse. Dieser wird mittels grossen Büffets zelebriert und der Stadtvorsteher könnte damit nicht zufriedener sein. Wären da nicht die Boxtrolls – kleine Kobolde, die im Dunkeln Kinder entführen und die Stadt verunstalten. Um dieser Plage Herr zu werden, wird ein Kammerjäger angeheuert, der mit allerlei technischen Hilfsmitteln nun Jagd auf die kleinen Kerle machen will. Diese haben wiederum vor Jahren einen kleinen Jungen zu sich genommen und aufgezogen. Eggs, wie er genannt wird, traut sich inzwischen ebenfalls an die Oberfläche und lernt ausgerechnet die Tochter des Bürgermeisters kennen, der er die Welt der Boxtrolls vorstellt. Die Kerlchen sind nämlich keineswegs böse oder gefährlich, sondern basteln mit gefundenen Sachen ihre Umgebung und stellen sich als liebenswert heraus. Da ihnen aber der Kammerjäger auf den Fersen ist, müssen sie nun einen ungewöhnlichen Schritt gehen und sich gemeinsam an der Oberfläche erkennbar machen – ein Unterfangen, das nicht ungefährlich ist.

Filmausschnitt "Boxtrolls"
Filmausschnitt "Boxtrolls"

Unser Fazit   

Eins vornweg – „Die Boxtrolls“ könnten kleinen Kindern durchaus etwas zu gruselig sein. Das heisst aber nicht, dass man diese liebenswerte Geschichte nicht gemeinsam als Familie geniessen könnte. Wichtig ist halt einfach, dass bei den dunkleren Sequenzen (sind nur eine Hand voll) jemand da ist, der erklärend unterstützen kann. Ansonsten ist „Die Boxtrolls“ ein wunderbarer Film geworden, der natürlich durch seine spezielle Machart etwas Eingewöhnungszeit braucht, aber dann die ganze Stärke der Geschichte entfaltet. Natürlich dürfen kurrlige Figuren und rasante Actionmomente ebenso wenig fehlen, wie ruhige Szenen, in denen die Story auch etwas Fleisch am Knochen bietet. 

Filmausschnitt "Boxtrolls"
Filmausschnitt "Boxtrolls"

„Die Boxtrolls“ mögen nicht in der grossen Riege von Pixar oder Disney spielen, was die Machart und den Unterhaltungsfaktor angeht, haben aber durch ihren Charme, Witz und die liebenswerten Kobolde andere Stärken. Deshalb gilt auch hier: Horizont erweitern und auch mal etwas anderes schauen als gewohnt. Dann ist die Chance gross, dass man am Schluss eine kleine Animationsperle entdeckt hat. 

Verlosung von drei Boxtrolls DVDs

 
Möchtest du eine Boxtrolls DVD gewinnen? Dann fülle bis zum 19. April, 24.00 Uhr das unten stehende Formular aus und sei Leser von Cakes, Cookies and more auf Facebook, Google+, Bloglovin oder Blog Connect.

Boxtrolls





* Teilnahmebedingungen  Die Teilnahme ist gratis und unverbindlich. Gewinne werde nur an Adressen in Europa versandt. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt und können publiziert werden. Keine Barauszahlung. Nicht übertragbar. Allfällige Zollkosten, zusätzliche Gebühren, Mehrwertsteuern, usw. müssen vom Gewinner übernommen werden. Übermittelte Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und keinesfalls weitergegeben. Doppelte Einsendungen werden gelöscht. Teilnahmeschluss ist der 19. April 2015 24.00 Uhr. Mit der Teilnahme am Wettbewerb werden die Bedingungen akzeptiert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen