Donnerstag, 2. April 2015

Death by Burrito

Mexikanisches Street Food



Ich liebe die mexikanische Küche und natürlich auch die Tex-Mex Küche, die bei uns vor allem durch die mexikanischen Restaurants bekannt geworden ist. So koche ich immer mal wieder gerne diverse Gerichte und habe mir dafür auch meine eigenen Gewürzmischungen zusammengestellt. Die richtige mexikanische Küche durfte ich als Jugendliche im Land selber kosten. Leider interessierte ich mich damals noch nicht wirklich fürs Kochen und für die fremde Küche. Ich war damals ein ziemlich heikler Esser, so dass ich mich fast den ganzen Aufenthalt über nur von Huhn mit Reis ernährt habe….

Death by Burrito von Shay Ola aus dem Fakelträger Verlag
Death by Burrito von Shay Ola aus dem Fakelträger Verlag




Death by Burrito
Mexikanisches Street Food
Shay Ola
gebunden
160 Seiten
Format 18,9 x 24,6 cm
ISBN: 978-3-7716-4574-8



Das Buch Death by Burrito 



Das bunte, fröhliche Buch mit den wild gemusterten Seiten beginnt mit den Basics und zwar mit einem Rezept für Maistortillas. Chilis, frisch und getrocknet werden ebenso kurz erklärt wie Kräuter, Gewürze und Garnituren. Dies gleich mit den Rezepten für eingelegte Zwiebeln und Pico de Gallo (gehackte Salsa mit Tomaten). Das Kapitel schliesst mit allerlei Wissenswertem über den in den Rezepten verwendeten Käse. Hier finden wir nützliche Tipps und Ersatzmöglichkeiten, wie auch eine kurze Anleitung um „Queso Fresco“ selbst herzustellen. 

Salsa und Moles – Rezepte für feurige Salsas, verschiedene Moles und „Crema“ (einer Mischung aus Mayonnaise und Creme fraiche) sind hier zu finden. Tamales, Chipotle-Hühnerflüge, Quesadillas und 10 weitere Rezepte für kleine Köstlichkeiten, versorgen uns mit Ideen für eine mexikanische Vorspeise oder etwas kleines zum Cocktail. 

Burritos und Tacos, gefüllt mit Fisch, Rind, Süsskartoffeln und natürlich auch mit Huhn. Köstlich angerichtet kommen sie fast alle auch ohne viel Käse aus. Damit beim den Burritos auch wirklich nichts schief läuft, erklärt uns eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos wie das wirklich geht. 

Bohnen, Reis und auch Salat gehören als Beilagen mit dazu und erfreuen sich im Buch über ein eigenes Kapitel. Das vorletzte Kapitel dreht sich ums Süsse! Ancho-Chili-Schokoladeneis, Churros, Arroz con Leche, da schlägt mein süsses Herz höher. Das Buch schliesst hochprozentig mit allerlei Cocktails

Die Gerichte sind teilweise in verschiedener Hinsicht anspruchsvoll. Zum einen sind die Vorgänge Zeitaufwendig, was sowohl die Kochzeit, wie auch die Zubereitungszeit (viel Schnippelarbeit) betrifft. Und bei einigen Rezepten ist auch das Einkaufen bereits eine ziemlich Herausforderung., denn einige der Zutaten sind bei uns nur sehr schwer zu beschaffen.


Shay Ola, der Autor des Buches, ist Gründer von Death by Burrito, einer mexikanischen Grill- und Tequila-Bar im Herzen von East London. Im letzten Jahr wurde auch eine Filiale in Paris eröffnet, welche mexikanisches Street-Food und Cocktails serviert. 



Tamales aus Death by Burrito von Shay Ola
Tamales aus Death by Burrito von Shay Ola

Mein Fazit


Das Buch gehört ab sofort ganz klar zu meinen Lieblings-Kochbüchern. Den ersten Pluspunkt bekommt es von mir schon ganz am Anfang und zwar für das Rezept für Maistortillas. In anderen mexikanischen Büchern habe ich leider häufig ein Rezept für Tortillas vermisst.

Die Fotos sind bunt, gluschtig und könnten gerne ein bisschen zahlreicher sein.  Die Rezepte, die ich ausprobiert habe, sind mir allesamt gut gelungen und haben uns obendrein auch noch gut geschmeckt. Allerdings muss ich schon sagen, dass einige der Rezepte mich schon etwas gefordert haben. Nicht, dass ich den Anleitungen nicht folgen konnte – nein die sind gut verständlich geschrieben und gut ausführbar. Was mich aber gefordert hat, ist die viele Schnippel-Arbeit der breiten Zutatenlisten. Wer sich also an die Rezepte aus Death by Burrito wagen möchte, der sollte genug Zeit für die Zubereitung einkalkulieren. Dafür wird er mit einem feinen Essen belohnt.



Quesadillas mit Reis und Bohnen
Quesadillas mit Reis und Bohnen

 

Wer einen Blick in das Buch werfen möchte kann das hier tun: Death by Burrito, Fakelträger Verlag


Kommentare:

  1. Oh das Buch steht auch schon lange auf meiner Wunschliste! Ich finde es super, dass du es rezensiert hast und mein Wunsch jetzt noch größer geworden ist, es zu haben :D
    Das mit der vielen Schnippelarbeit ist ein guter Kritikpunkt, aber ich glaube, den hat man bei richtig guten Büchern/Rezepten leider immer.. dafür schmeckt es umso besser!

    Liebe Grüße
    Liv

    AntwortenLöschen