Brain Energy - Clevere Rezepte für Konzentration und Kreativität

Buchbesprechung


Es mag wohl Kantinen mit gesundem, abwechslungsreichem und gutem Essen geben. Leider hatte ich leider immer Pech mit dem Kantinenessen und hab mir mein Essen meist selbst mitgebracht. Jetzt ist auch bei meinem Sohn soweit, dass er mittags zum Essen nicht mehr nach Hause kann. Zeit für mich, mich ein wenig schlau zu machen und mir Inspirationen für ein gesundes und feines Zmittag zu holen. Als erstes habe ich mir zu diesem Thema das Buch "Brain Energy" aus dem Fona Verlag angeschaut.



Brain Energy aus dem Fona Verlag
Brain Energy aus dem Fona Verlag


Brain Energy
Clevere Rezepte für Konzentration und Kreativität
Ole Petersen, Sonia Goretzki, Erica Bänziger
Fona Verlag
185 x 240 mm
176 Seiten
Hardcover
41 Foodfotos
ISBN: 978-3-03780-559-6

 

Das Buch Brain Energy

Das Buch beginnt mit einer ausführlichen Erklärung über die Wirkung der Nahrungsmittel auf den Körper. Zum Beispiel die Einflüsse von genügender und ungenügender Flüssigkeitszufuhr auf die Leistungen des Gehirns. Dieser ausführliche Buchabschnitt umfasst fast 60 Seiten. Dabei wird neben dem Wasserhaushalt auch auf die verschiedenen Kohlehydrate und Eiweisse eingegangen. Auch der Bewegung, Vitaminen und einigen speziellen Nahrungsmitteln wird Aufmerksamkeit geschenkt.

Der Rezepte-Teil ist unterteilt in "Mittag", "Mittag- zum Mitnehmen", " Snack", "Abendessen", "Brot und Brötchen" unterteilt. Der Rezepte sind einfach und unkompliziert, sowohl in der Zubereitung wie auch in der Menge und Art der benötigten Zutaten.



 Aus dem Rezepte-Index


Felchenfilet mit Zitronen-Tomaten-Gemüse
Lammspiess
Linsencurry
Erdbeeren-Mascarpone-Schaum
schnelles Früchtebrot
Kürbiskernmuffins
Lauchrisotto mit Pilzen
Nuss-Kartoffel-Pastete
 Brotaufstriche
Kernenbrötchen


Mediterraner Salat mit Feta und Thunfisch aus "Brain Food"
Mediterraner Salat mit Feta und Thunfisch aus "Brain Food"


Die Autoren


Ole Petersen studierte Betriebswirtschaften und hat es vom rauchenden, übergewichtigen Nichtsportler an den Ironman geschafft. Seit 1994 arbeitet er im eigenen Unternehmen im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung und erhielt den Schweizer Innovationspreis «Innovativer Unternehmer 2004». Er ist der Autor mehrerer Bestseller, darunter: «Gesundheit ist Chefsache».
Sonia Goretzki ist Ernährungs- und Vitalstoffberaterin, sowie Seminarleiterin. Sie fand durch den eigenen Leidensweg – 20 kg Übergewicht und 17 Diäten – zu ihrer Berufung. In ihren Seminaren liegt der Fokus auf einfach umsetzbaren Alternativen zur üblichen Ernährung am Arbeitsplatz.
Erica Bänziger ist diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin. Heute arbeitet sie als selbstständige Referentin und Ausbildnerin und ist Autorin vieler erfolgreicher Kochbücher.

Mein Fazit

Der Rezeptteil in diesem Buch ist nicht so gross und so habe ich für uns persönlich nicht so viel Neues gefunden. Das hängt aber vielleicht auch etwas damit zusammen, dass meine Rezeptsammlung inzwischen nicht gerade gering ist und ich so natürlich schon auf eine sehr breite Palette an Gerichten zurückgreifen kann. Mir gefällt, dass die Rezepte unkompliziert sind und so einfach in den Alltag eingefügt werden können. Für meinen Geschmack fehlt ab und zu noch eine Prise Salz in den Gerichten. Ausprobiert habe ich bis jetzt die Zucchini-Tortilla und die Hirsecreme. Beides war einfach in der Zubereitung und hat mir gut geschmeckt, so gut dass ich die Gerichte bald wieder kochen werde. Die Zucchini-Tortilla (im Rezept ist kein Salz enthalten), ich habe etwas nachgesalzen, fand ich sehr fein und auch sehr sättigend, was ich gar nicht so erwartet hatte. Die Hirsecreme, sie kommt mit nur einem Löffelchen Honig aus, war im ersten Augenblick etwas fad, aber im Nachhinein wunderbar im Geschmack. Zusammen mit Beeren eine runde Sache.




Kommentare

Beliebte Posts