Die besten indischen Currys

Was kommt dir als Erstes in den Sinn, wenn du an Indien denkst?


Leider hatte ich bis jetzt noch nicht das Vergnügen den Staat in Südostasien bereisen zu können und so kommen mir vor allem Dinge, die ich im TV gesehen habe in den Sinn. Und ähnlich bescheiden sieht es auch mit meinen Erfahrungen mit dem indischen Essen aus. Bevor wir Kinder hatten,  haben wir noch ab und an in einem indischen Restaurant gegessen, aber jetzt gibt es höchstens ein Poulet-Curry mit Reis. Nichts gegen das in unseren Breitengraden beliebte Gericht, aber es entstammt wohl mehr der Schweizer Küche statt der Indischen... Das hat sich jetzt aber geändert!  Ehrlich! Mit dem Einzug des Buches "Die besten indischen Currys" in unseren Haushalt, hat auch die Indische Küche einen festen Platz bei uns.





Die besten Indischen Curry
Anjum Anand
Editon Fackelträger
gebunden, farb. Abb.
176 Seiten, Format 21,3 x 26,1 cm
ISBN: 978-3-7716-4602-8


Das Buch




In „Die besten indischen Currys“ finden wir über 75 Rezepte für Curry und Beilagen. Die Rezepte von der britischen Kochbuchautorin und Fernsehköchin bringen Gerichte für authentische indische Currys zu uns nach Hause. Dazu gehören auch regionale Gerichte und Klassiker mit Fisch, Meeresfrüchten, Geflügel, Fleisch und/oder Gemüse.

Beim Durchblättern des 176 Seiten starken Buches habe ich gleich Lust auf Indisches Essen bekommen. Die Ilustrationsfotos sind schlicht gehalten, das Essen steht dabei absolut im Vordergrund und das ist auch gut so. Ich hatte bei manchen Gerichten schon gleich das Gefühl ich könnte das Curry riechen. Für die Zubereitung der Gerichte braucht es meist etwas Zeit. Die Zutatenlisten sind teilweise etwas umfangreich, manche Rezepte erscheinen dadurch im ersten Augenblick etwas kompliziert. Sie sind aber alle, dank den Kochanleitungen, mehr oder weniger einfach in der Ausführung. Mit einem guten "Mise en Place" sind die Rezepte durchaus auch von weniger geübten Köchinnen und Köchen realisierbar.


Auszug aus dem Rezepteindex 


Bengalischer Fisch mit Joghurt
Chili-Hähnchen-Balti
Grünes Fischcurry aus Sindh
Kathi Rolls mit Hähnchen
Scharfes Kichererbsencurry

Anjum Anand, die Autorin von "Die besten indischen Currys", ist britische Fernsehköchin, ihre Sendung „Indian Food made easy  läuft als „Einfach indisch!“ auch im deutschen Fernsehen. Die zu ihren TV-Serien erschienenen Kochbücher sind Bestseller in Grossbritannien. Anjum Anand lebt mit ihrer Familie in London.






Mein Fazit


Die Qual der Wahl. Wie immer wenn ein neues Koch- oder Backbuch in meinen Händen liegt, blättere ich erst kreuz und quer, dabei überlege ich was ich am liebsten daraus kochen möchte und bei vielen Büchern fällt mir gerade diese Auswahl nicht so leicht. So erging es mir auch beim ersten Durchblättern von "Die  besten indischen Currys". Die Bilder, Rezepte und Texte machten es mir unmöglich nur ein Gericht auszuwählen.

Die Auswahl an Gerichten ist vielseitig und bunt gefächert. Die Zutatenlisten der einzelnen Gerichte können allerdings eine Herausforderung sein. Sie sind mitunter etwas länger und manchmal auch nicht ganz so einfach zu beschaffen. Zumindest nicht in unserem heimischen Supermarkt. Alle Gerichte, die wir ausprobiert haben, das sind inzwischen einige und es werden immer mehr, sind gut gelungen und haben sehr gut geschmeckt. Die Schärfe der Gerichte lässt sich variiren, so dass auch die Kids gut mitessen können. Bei der Zubereitung, die Anleitungen sind gut geschrieben und sehr verständlich, bin ich zwar ab und zu ins Schwitzen gekommen, denn es gibt viel zu rösten, mahlen, schnippeln, rühren, braten, ... Aber der Aufwand lohnt sich wirklich! Die Currys und Beilagen sind allesamt sehr fein geworden.

Ausprobiert habe ich: 

"Schnell gewürzte Cashewkerne" (einfach, schnell und soo lecker!)
"Südindisches Kartoffelcurry" (etwas aufwendig für Kartoffeln, aber sehr fein.)
"Tikka-Masall-Hähnchen" (ziemlich aufwendig, seeeeehr fein, wird es in Zukunft öfters geben!)
"Chili-Hähnchen-Balti" (sehr fein und vergleichsweise einfach gemacht)



Wer einen Blick in das Buch werfen möchte kann das hier tun: Die besten indischen Currys von Fakelträger Edition

Kommentare

Beliebte Posts