Freitag, 7. August 2015

Alles bereit für das grosse Grillen - Rezept für lauwarmen, gegrillten Zucchinisalat mit Pimientos del Piquillo

Auch wenn uns die Wespen auf unserer Terasse gerade tierisch nerven, grillen wir doch immer noch gerne. Und meist gibt es die bewährten Salate als Beilage. Dazu gehört neben einem feinen, aber stinknormalen grünen Salat auch der KartoffelsalatCurryreissalat und Tomaten-Mozzarella-Salat, kurz Tomoz.


Gegrillter Zucchinisalat
Gegrillter Zucchinisalat


Immer auf der Suche nach weiteren leckeren Beilagen versuche ich gerne auch etwas Neues zum Grillen aufzutischen. Ganz fein finde ich zum Beispiel den Wassermelonensalat, welchen ich euch vor 3 Jahren vorgestellt habe.



Tomaten-Mozzarella-Salat


Ganz gut hat mir auch der lauwarme, gegrillte Zucchinisalat geschmeckt. Dazu können die Zucchini zum Anfang des Grillens zubereitet werden und können schön durchziehen bis das restliche Grillgut fertig ist.

Gegrillter Zucchinisalat
Gegrillter Zucchinisalat

Rezept für lauwarmen, gegrillten Zucchinisalat


3 kleine Zucchini (je a ca. 200g)
4 EL Olivenöl
4 EL Weissweinessig
1/2 TL Zucker
Pimientos del Piquillo nach Geschmack
50g Ziegenfrischkäse
Meersalz
Pfeffer

Die Zucchini in möglichst dünne Scheiben schneiden. Die Zucchinischeiben auf beiden Seiten leicht mit Öl einstreichen und ca. 4 Minuten grillen. Olivenöl, Essig und Zucker mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gegrillten Zucchinischeiben in eine flache Schale legen und jede Schicht mit der Vinaigrette beträufeln. Ziehen lassen und vor dem Servieren mit in Würfel geschnittene Pimientos del Piquillo und Ziegenfrischkäse bestreuen.

En Guete!


Was servierst du am liebsten als Beilagen zu Grilladen? Sind es eher die klassischen Sachen, wie Chips, Teigwarensalat und Co. oder bevorzugst du eher die exotischen Beilagen?


Sind die Beilagen fertig, kann das grosse Grillen beginnen. Wir hatten zum Zucchinisalat ein feines Schweinsfilet dazu.

Schweinefilet
Schweinefilet



Publicity


Mit auf den Bildern sind meine neuen tollen Steakmesser Twin Pollux von Zwilling und das Schneidebrett / Steakteller aus Gummibaumholz von Continenta.


Steakmesser Twin Pollux Zwilling
Von den Steakmessern bin ich richtig begeistert und ich frage mich wieso wir uns nicht schon früher hochwertige Messer für den Tisch zugelegt haben. Die Steakmesser Twin Pollux von Zwilling sind durch Fleisch, Poulet und Co. einfach hindurch geleitet, als hätten wir Butter auf dem Teller.



Schnedebrett aus Gummibaumholz von Continenta
Schneidebrett aus Gummibaumholz von Continenta
In den letzten Jahren habe ich eine Vorliebe für Holzbretter entwickelt. Das diese Bretter, wie alle anderen Holzbretter, nicht in die Spülmaschine dürfen, liegt auf der Hand. Aber wenn sie schonend von Hand mit wenig Spühlmittel gewaschen und danach trocken gerieben werden, hat man sehr lange seine Freude daran. Die Schneideteller von Continenta sind aus Gummibaumholz, aus nachhaltiger Forstwirtschaft und von Hand gefertigt.



Beide Produkte gibt es im Fachhandel. Über Verkaufstellen in der Schweiz gibt die Firma Vetrag unter info@vetrag.ch auskunft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen