Donnerstag, 12. November 2015

Buchdonnerstag - Herzlich eingeladen von Betty Bossi

Gäste herzlich bewirten


Obwohl ich meist mehrmals täglich koche, inzwischen auch ziemlich routinert bin in der Küche und auch immer mehr Rezepte selbst entwickle, fällt mir, wenn wir Gäste haben, die Menüauswahl immer etwas schwer. Ich möchte dann möglichst nicht in der Küche stehen und doch soll das Gericht gut schmecken. Um neue Ideen zu finden habe ich mir drum das neue Betty Bossi Kochbuch "Herzlich eingeladen" angeschaut.


Herzlich eingeladen

Herzlich eingeladen
Betty Bossi
ISBN: 978-3-03815-090-9
Spiralbindung


Das Buch


Herzlich eingeladen bietet Inspirationen für Wow-Effekte am Tisch – vom ungezwungenen Beisammensein mit Freunden und Familie bis zum gediegenen Gourmet-Essen in kleiner oder grosser Runde. Dank einfacher Vorbereitung und vielen Tipps und Tricks bleibt mehr Zeit für die Gäste und die Einladung lässt sich stressfrei geniessen.

Im Buch finden wir über 180 Rezepte mit Fleisch, Fisch und Gemüse. Die Kapitel sind aufgeteilt in Fingerfood und Apéro-Häppchen, kreative Vorspeisen, abwechslungsreiche Hauptgerichte und süsse Desserträume. Und ein Kapitel mit Themenmenüs wie zum Hüttenzauber oder Fajita-Fiesta für 4, 8 oder 12 Personen und mit Kombinationsvorschlägen für Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintermenüs.

Die Rezepte sind, wie bei Betty Bossi gewohnt, ziemlich einfach gehalten und gut erklärt. Die Rezepte sind jeweils mit Tipps für die Zubereitung, Beilagenvorschläge und mögliche Varianten ergänzt.


© Betty Bossi AG
www.bettybossi.ch



Ein kleiner Auszug aus dem Rezepteregister:

Roastbeef mit rassigem Birnenschaum 
---
Poulet-Pilz-Ragout 
---
Kürbissuppe mit Knuspersalbei
---
Schweinsbraten mit Wintergemüse
---
Forellenravioli mit Orangen
---
Lachsfilets mit Kräutersalat 



© Betty Bossi AG
www.bettybossi.ch



Mein Fazit


Das neue Betty Bossi Kochbuch „Herzlich eingeladen“ erscheint wie gewohnt mit Spiralbindung, dabei ist dieses Buch um einige Seiten dicker als die Standartausgaben. Das Kapitel für Festvorschläge ist mein Favorit, dort finden wir zum Beispiel eine Fajita-Fiesta oder eine Burger-Party. Gerne hätte ich noch ein paar mehr solcher Vorschläge für Partys. Am Ende des Buches finden wir Rezeptvorschläge für Menüs nach den Jahreszeiten, als Input für eine feine Menüfolge finde ich das sehr hilfreich. Die Rezepte sind gewohnt gelingsicher, einfach nach zu kochen und schmecken fein. Neben Rezepten die ich so noch nicht kannte, wie z.B. den Pouletbrüstli mit Rüebli-Quinoa, finden wir auch Varianten von Klassikern. Zum Beispiel wurde das bekannte Party-Filet neu aufgelegt als Party-Filet „Saltimbocca“, mit Curry-Rahm, mit Grappa-Rahm und mit grünem Pfeffer.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen