Dienstag, 17. November 2015

Pizza!!!

Egal ob im Backofen oder auf dem Grill gebacken, Pizza ist immer der Hit!


Ich glaube, dieses Jahr grillen wir das ganze Jahr durch! Jedenfalls sind wir dank den schönen Temperaturen von bis zu 20 Grad, auch jetzt im November noch fleissig am Grillen. Vor einiger Zeit haben wir auch entdeckt, dass Pizza besonders fein auf dem Grill wird. Am besten klappt das mit einem Kugelgrill, aber auch auf jedem anderen Grill mit Deckel funktioniert das wunderbar.



Rezept für Pizza





Für den Teig

500 g Mehl
1 1/2 TL Salz
20g frische Hefe
2 Esslöffel Olivenöl
3 1/4 dl lauwarmes Wasser
Das Mehl mit dem Salz vermischen und in eine Schüssel geben. Die Hefe im Wasser auflösen und zusammen mit dem Öl zum Mehl geben. Mit einem Löffel alles gut unter Rühren und dann von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zugedeckt ca. 2 Stunden aufs Doppelte aufgehen lassen.



Für die Sauce

1 Esslöffel Olivenöl
1 fein gehackte Zwiebel
2 gepresste Knoblauchzehen, gepresst andämpfen
4 Esslöffel Tomatenpüree kurz mitdämpfen
1 Dose gehackte Tomaten (ca. 400 g)
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer
In einer Pfanne das Öl warm werden lassen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Das Tomatenpüree dazugeben und kurz mit andünsten. Die gehackten Tomaten zugeben und unter Rühren ca. 45 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Vor dem Verwenden abkühlen lassen. 

Für den Belag

300g Mozzarella
Euren Lieblingsbelag wie z.B. Schinken, Tomaten, Eier, ... 


Falls vorhanden einen Pizzastein bei 240 Grad vorheizen. Dies geht sowohl im Backofen wie auch auf dem Grill.

Pizza vom Grill
Pizza vom Grill


Den Pizzateig in zwei Teile teilen und jeweils zu einer Pizza von ca. 30 cm Durchmesser auswallen. Den Teig auf einen gut bemehlten Pizzaschieber legen. Mit der Hälfte der Pizzasauce bestreichen und dabei einen ca. 1 cm breiten Rand lassen. Die Pizza mit den gewünschten Beilagen belegen und mit Hilfe des Pizzaschiebers auf den vorgeheizten Pizzastein schieben und für ca. 20 Minuten backen. (Die Zeit kann je nach Ofen oder Grill stark variieren, also dabei bleiben und kontrollieren) Wer keinen Pizzastein hat, kann die Pizzas natürlich auch auf einem Backblech backen.


Pizza vom Grill
Pizza vom Grill

Pizzabrett


Mit meinem Pizzabrett von Epicurean bin ich übrigens total zufrieden und nicht nur weil er ein tolles Requisit für Foodfotos ist! Ich bereite die Pizzas auf dem Brett zu, schiebe sie dann schwungvoll auf den Pizzastein - Kleine Warnung! Mit zuviel Schwung landet die Pizza neben dem Pizzastein!!! Ja, ja ist mir wirklich passiert! - und serviere die Pizza dann auch gleich auf dem schönen Brett.

Pizza


Was mich an dem Brett auch noch fasziniert hat ist, dass es aus dem selben Material, einem Holzfiberverbundstoff, hergestellt wird wie Surfbretter! Wie cool ist das den?! Das Epicurean-Pizzabrett ist im Fachhandel erhältlich. Infos zum nächstgelegenen Verkaufsgeschäft
können unter info@vetrag.ch angefordert werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen