Buchdonnerstag - Desserts von Julien Duvernay

Zauberhafte Kreationen



Heute möchte ich euch mit Desserts von Julien Duvernay eins meiner Lieblingsbücher vorstellen.
 


Dessert von Julien Duvernay aus dem AT Verlag
Dessert von Julien Duvernay aus dem AT Verlag




Dessert
Julien Duvernay
ISBN: 978-3-03800-905-4
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Umfang: 240 Seiten
Gewicht: 1306 g
Format: 21.5 cm x 27 cm 





Das Buch Desserts



Julien Duvernay gilt als einer der besten Patissiers der Schweiz. Seine Kreationen bringt er in Tanja Grandits' Restaurant Stucki in Basel auf den Teller.

„Desserts“ ist ein wunderschönes Buch, welches sich nur schon als „Bilderbuch“ und Inspiration lohnt. Mit vielen ausserordentlichen Dessertkreationen, welche alle meisterlich in Szene gesetzt wurden. Die farblich abgestimmten Desserts sind schon für das Auge eine wahre Freude. Julien Duvernay zeigt in seinem Buch detailliert wie die Desserts zubereitet und angerichtet werden. In den neun Kapiteln - zu den Themen Zitrus, Karamell, Tee, Gemüse, Getreide, Blüten, Öl, Kräuter und Pfeffer - werden aus ungewöhnlichen Kombinationen unwiderstehlich süsse Verführungen offenbart. 


Auszug aus dem Inhalt

Gurke Ananas Anis Prédessert
---
Topinambur Nelken Haselnuss Dessert
---
Matchatee Litchi Buchweizen Dessert
---
Lavendel Heidelbeer Quark Prédessert




Fotografie © Michael Wissing, AT Verlag / www.at-verlag.ch


Mein Fazit



Ich muss gestehen, dass ich beim ersten Durchblättern des Dessertbuches schon ein bisschen eingeschüchtert war von den Rezepten und Kompositionen. Ich war mir nicht sicher, ob ich es schaffen würde etwas aus dem Buch nachzumachen. Die Kompositionen bestehen meist aus vielen Komponenten und erfordern ganz klar einiges an Vorbereitungszeit. Mit dem Gedanken, dass es für eine Motivtorte ja auch viele verschiedene Schritte braucht, bis die Torte fertig ist, habe ich mich der Herausforderung gestellt und mich an einen Dessert aus dem Buch gewagt. Und es hat auch total gut geklappt, wie ich finde. Die Rezepte sind mit etwas Erfahrung gut realisierbar und wenn man sich genau an die Anleitungen hält, klappt alles wunderbar. Die für die Rezepte benötigten Zutaten sind zum Teil nicht gerade einfach zum Beschaffen - so dass ich beim von mir ausprobierten Rezept - dem Himbeer Merinque Lostusblüten Dessert - ein wenig improvisieren musste.

Meine Interpretation von "Himbeer Merinque Lostusblüten Dessert" aus Julien Duvernays Desserts

 

Himbeer Merinque Dessert



Wer einen Blick in das Buch werfen möchte kann das hier tun: Desserts von Julien Duvernay 




Kommentare

Beliebte Posts