Projektwoche - Smoothies, Cakes und Einhörner - Teil 2


Die Zeit verging sehr schnell und schon war der Mittwoch da. Da es immer noch sehr heiss war, war ich zumindest ich sehr froh, dass wir für diesen Tag kein Backen eingeplant hatten. 


Einhorn in Arbeit



Wir haben uns dafür an die Zubereitung von Smoothies gewagt und mit dem Bemalen unserer Leinwand begonnen. Auch hier zeigten sich die Kids wieder sehr geduldig und kreativ. So dass am Schluss ein wirklich tolles, gemeinschaftliches Bild entstanden ist.


Alles bereit für den pinken Smoothie


Wir haben pinke, gelbe und grüne Smoothies zubereitet und wir waren sehr überrascht, dass dabei der grüne Smoothie am beliebtesten war. Die meisten Kids waren sehr aufgeschlossen gegenüber den Smoothies, alle haben mit Freude die Zutaten gerüstet und bis auf ein Kind haben danach auch alle die Smoothies probiert.


Alles bereit für den Smoothietest
Alles bereit für den Smoothietest


Am vierten Tag war es wieder sehr heiss, aber alles klagen hat nichts genützt, denn wir wollten doch noch die Wunschcakes backen. So haben wir uns an den farbigbunten Regenbogenkuchen gemacht. Um die Sache etwas zu vereinfachen, haben wir uns für dreifarbige Cakes, in den Farben pink, türkis und violette entschieden. Die Cakes sind alle sehr gut gelungen und haben trotz der bunten Farben köstlich geschmeckt. Oder vielleicht auch gerade wegen den Farben. Zwei der Cakes haben wir mit Zuckerguss und Zuckerperlen verziert und dem Kuchenverkauf übergeben. Aus dem dritten wurde ein toller Einhorn-Kuchen, welchen wir am Abschlussabend anschneiden konnten.


Regenbogenkuchen
Regenbogenkuchen von den Kindergärtnerinnen und Schüler/innen zubereitet


Am Donnerstagnachmittag, nach dem alles aufgeräumt war, haben wir uns eine Auszeit mit einem Glacé unter dem Rasensprenger gegönnt.

Am letzten Kurstag sind wir nochmals in die Küche des katholischen Kirchenzentrums übersiedelt und haben Minimuffins und einen Zitronencake gebacken. Die Grossen haben Zitronenkuchen praktisch alleine nach dem Rezept zubereitet. Ab und zu sind noch Fragen aufgetaucht, aber sie konnten die Aufgabe schon wirklich gut alleine erledigen. Auch die Kleinen waren inzwischen schon viel geübter und haben wunderbar mitgemacht. 


Einhornkuchen
Einhornkuchen - von einer 6. Klässerin alleine gestaltet.


Am Abschlussabend konnten die verschiedenen Ausstellungen der Projektgruppen besucht werden und es gab an vielen Orten feine Sachen zum Probieren. Bei der Ausstellung zu unserem Kurs konnten die Kinder und ihre Eltern dann den Zitronencake, die Minimuffins und auch den Regenbogenkuchen probieren.


Da für die Dekorationen mit dem Fondant einiges an Spezialwerkzeug notwendig war, welches ich natürlich nur in einmaliger Ausführung in meiner Küche hatte, war ich sehr froh, dass wir von den Firmen Vetrag (Cupcakesförmchen, Pins, Silikonformen), Carma (Massa Ticino) und Philips (Mixer) unterstütz wurden. Mehr dazu erfahrt im nächsten Beitrag zur Projektwoche.

Kommentare

Beliebte Posts